PRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Topic E. CCR – Unternehmen als Impulsgeber
KulturInvest-Kongress

Topic J. Geistesblitz und Farbenrausch: Was Wissenschaft und Kunst verbindet

Die Entwicklung unserer europäischen Kultur, unserer Lebensweise und Lebensqualität basiert zu wesentlichen Teilen auf Erkenntnissen aus den Naturwissenschaften als Grundlage von Technik, Medizin und Landwirtschaft. Kunst und Kultur wiederum sind Impulsgeber und Vermittler, um dieses spezialisierte Wissen einer breiten Öffentlichkeit lebendig zu vermitteln. Kultur als Medium kann dazu motivieren, sich mit Forschungs- und Zukunftsthemen zu beschäftigen und in den Dialog über relevante gesellschaftliche Fragestellungen einzusteigen. Wie wollen und werden wir künftig leben? Welche Herausforderungen und Chancen sind mit künftigen Entwicklungen verbunden? Der Austausch zwischen den Wissenschaften und der Kultur lädt zum Erleben und Erforschen ein. Er regt auf ganz unterschiedliche Weise dazu an, die Grenzen unseres Wissens neu auszuloten und zu erweitern

Buchen Sie jetzt Ihr Kongressticket zum rabattierten Preis von 590,- Euro statt 650,- Euro!

Printversion des Vortrags-Programmes zum KulturInvest-Kongress 2017 zum Download!

Programm-Flyer zum KulturInvest-Kongress 2017 in A2 Format zum Download!

10. November 2017

09:00 - 09:45 Uhr

 

 

Zentrale Eröffnung für alle Teilnehmer

 
10:00 - 10:45 Uhr

   

Alles neu? Schöner leben? Was Kunst und Wissenschaft gemeinsam schaffen

Dr. Stephan Muschick
Geschäftsführer der innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft

Wenn man die Kunst und die Wissenschaft im Luhmannschen Sinne als Subsysteme der Gesellschaft betrachtet, geht es bei ersterer um das Schöne, bei letzterer um die Wahrheit. Getrennte Welten also. Gleichzeitig sind die Systeme durch vielerlei Kopplungen mit einander verbunden – oder auch nicht. Im Vortrag wird versucht, die Beziehung zwischen Kunst und Wissenschaft so zu beleuchten, dass ein offenkundiges Spannungsfeld im Interesse gesellschaftlicher Innovationen und eines gelingenden Zusammenlebens produktiv gemacht werden kann.

10:45 - 11:00 Uhr

 

    

Kaffeepause & Netzwerken

 

 11:00 - 11:30 Uhr

    

Phaenomenale Symbiose

Martina Flamme-Jasper
Leiterin Kommunikation am Science Center phaeno Wolfsburg

Wenn die Wissenschaft dazu dient, die Welt zu erklären, wozu bedarf es dann der Kunst? Eine brisante Frage, denn tatsächlich gehören Wissenschaftler und Künstler im Streit um die Deutung der Welt oft zerstrittenen Lagern an. Nicht so im Science Center phaeno Wolfsburg. In allen Ausstellungsbereichen finden sich neben interaktiven Hands-on-Exponaten auch immer Werke, die von namhaften internationalen Künstlern meist speziell für phaeno entwickelt wurden und die mit ihrer außergewöhnlichen Ästhetik alle Sinne ansprechen. Kreative Formate im Rahmen des Science & Art Festivals „Phaenomenale“ bieten Besuchern ebenfalls Erlebnisse, die oft zu  neuen Gedanken und Entdeckungen führen. Das futuristische Gebäude von Stararchitektin Zaha Hadid bietet dazu immer den adäquaten Rahmen.

11:30 - 12:00 Uhr

    

Die Kraft der interdisziplinären Kreativität

Dr. Christian Rauch
Direktor des State Festivals

12:00 - 13:00 Uhr

 

    

Mittagspause & Netzwerken

 

13:00 - 14:00 Uhr

    

Neue Energie für gute Ideen - Kongress Yoga Session gegen das Mittagstief

Jacob Bilabel
Gründer Green Music Initiative

Teilnahme für alle und im Sitzen möglich.

14:00 - 14:15 Uhr

 

    

Kaffeepause & Netzwerken

 

14:15 - 15:15 Uhr

    

Von der Muse geküsst auf der Suche nach Erkenntnis. Was KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen antreibt...

Impulsvortrag von Heike Catherina Mertens
Geschäftsführender Vorstand der Schering Stiftung

Seit Hesiod zünden die Musen als personifizierte Inspiration in Künstlern und Wissenschaftlern jene entscheidenden Funken, die verborgenes Wissen und Kreativität freisetzen, so dass neue Erkenntnisse in die Welt können. Doch das Bild der Muse wirkt seltsam deplatziert im 21. Jh., in dem unbegrenzte digitale Wissensbestände und systematische Innovationsmethoden wie das Design Thinking an die Stelle der göttlichen Eingebung getreten sind. Welche Inspirationsquellen wirken heute in Kunst und Wissenschaft?

anschließende Talkrunde mit Dr. Stephan Muschick, Heike Catherina Mertens, en Künstlern Benjamin Maus und Richard Wilhelmer (Team Julius von Bismarck) und einer Wissenschaftlerin

15:15-15:45 Uhr

 

    

Kaffeepause & Netzwerken

 

15:45-17:30 Uhr

 

 

    

Abschlussforum „Digital und mit allen Sinnen“
mit folgenden Teilnehmern:

Thomas Helfrich, Leiter Bayer Kultur der Bayer AG

Prof. Dr. Lorenz Pöllmann, Professor für Medien- und Eventmanagement an der HMKW – Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft

Dirk Schütz, Geschäftsführer der KM Kulturmanagement Network GmbH

Annette Kulenkampff, Geschäftsführerin der documenta und
Museum Fridericianum gGmbH

Melanie Kämpermann, Leitung Kommunikation und Marketing der HamburgMusik gGmbH, Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft

Uwe Möller, Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der Oper Leipzig

 

Programmänderungen vorbehalten.

      Premium-Partner