PRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Fachforum F. CULTURAL TOURISM

11. November 2021, 10:00 - 13:00 Uhr, Vinothek

Zwei UNESCO-Welterbestätten und zahlreiche immaterielle Kulturerbe, sakrale und spirituelle Kunst, die Kulturhauptstadt Europas 2025 sowie hochkarätige Kulturinstitutionen wie Klangkörper und Museen von internationalem Renommee: Sachsen ist Kulturreiseziel Nummer 1. Mit dem Erbe aus über 1000 Jahren Kulturgeschichte, kombiniert mit modernem künstlerischem Zeitgeist und visionären Ideen erhält Sachsen Wertschätzung auf internationalem Parkett. Ob in Dresden, Leipzig, Chemnitz oder ihren kleinen Schwestern, den sächsischen Stadtschönheiten – verbunden mit den landschaftlichen Ressourcen des Freistaates Sachsen bilden sie den Resonanzraum für kulturbegeisterte Menschen aus der ganzen Welt. Sie sind Points of Interest und als solche Impulsgeber im transnationalen Austausch. Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen lädt ein zur Inspiration.

09:00 - 09:45 Uhr

 

 

Grand Opening Session in der Staatsoperette

 

09:45 - 10:00 Uhr

 

    

Kaffeepause & Netzwerken

10:00 - 10:45 Uhr
Keynote

 
Zukunft des Kulturtourismus
Prof. Dr. Hartmut Rein
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) | Professor für nachhaltiges Destinationsmanagement

Die Zukunft des Kulturtourismus lässt sich aktuell nur sehr schwer einschätzen. Sowohl Kultur als auch Reisen benötigen freie Menschen und offene Gesellschaften. Zunehmende Restriktionen national und weltweit im Zuge der Pandemiebekämpfung schränken beides ein. Rechtsstaatliche Prinzipien geraten im Zuge der Coronakrise ins Schwanken. Eine Rückbesinnung auf unsere Menschenrechte und der „Universal Declaration of Human Rights“ ist dringend erforderlich, um „Vereint in Vielfalt“ eine freie Kulturausübung und Reisen wieder für alle zu ermöglichen.

10:45 - 11:00 Uhr

 

    

Kaffeepause & Netzwerken

 

11:00 - 11:30 Uhr

 
Die deutsch-tschechische Welterbe-Kulturlandschaft Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří
Univ.-Prof. Dr. phil. habil. Helmuth Albrecht
Technische Universität Bergakademie Freiberg | Lehrstuhlinhaber für Technikgeschichte und Industriearchäologie

Der Vortrag stellt das grenzüberschreitende deutsch-tschechische Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří vor, das nach fast zwei Jahrzehnten Vorbereitung im Juli 2019 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde. Behandelt werden sowohl der partizipative Bewerbungsprozess, die Besonderheiten der grenzübergreifenden Kulturlandschaft sowie die Ansätze zu deren touristischer Vermarktung.

11:30 - 11:45 Uhr

 

    

Kaffeepause & Netzwerken

 
11:45 - 12:15 Uhr

© Sven Döring

 

Reisemagnet Kultur. Frische Ideen aus Dresden und St. Petersburg

Corinne Miseer
Dresden Marketing GmbH | Geschäftsführerin
und Special Guest aus St. Petersburg

Dresden und St. Petersburg verbindet eine 50-jährige Städtepartnerschaft, beide sind traditionsreiche Kulturmetropolen, die ihre erstklassigen Angebote mit vielen Menschen aus der ganzen Welt teilen. Aber welche Angebote muss eine Kulturmetropole heute machen, wie muss sie kommunizieren, um für die jüngere, digitale Generation interessant zu sein? Beide Speaker berichten von aktuellen Projekten und Entwicklungen, mit denen die Zukunft im Kulturtourismus ihrer Stadt erfolgreich eingeläutet werden konnte, etwa die sensationelle Neueröffnung der multimedialen Dauerpräsentation ZwingerXperience in Dresden.

12:15 - 12:30 Uhr

 

    

Kaffeepause & Netzwerken

12:30 - 13:00 Uhr

    

Sakrale Reisen im Dreiländereck

Dr. Peter Knüvener
Städtische Museen Zittau | Direktor
 
Die Orte der Via Sacra bilden ein Netzwerk sakraler Kostbarkeiten im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien. Die wechselhafte Geschichte dieser Region bringt eine unvergleichliche Vielfalt mit sich: So gibt es uralte Klöster mit lebendigen Konventen, Denkmäler gelebter Ökumene aus der Reformationszeit, das Zentrum einer weltumspannenden Glaubensgemeinschaft ebenso wie hochrangige Zeugnisse des Böhmischen Barocks, der mittelalterlichen Kunst bis hin zur skandinavischen Kirchenbaukunst.

13:00 - 14:00 Uhr

 

    

Mittagspause

 


Änderungen vorbehalten.
Ein Wechsel zu den parallel stattfindenden Themenforen ist während der Pausen möglich.

 

   
   
   
      Hauptfördernde                                                
      Premium-Partner*innen