PRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Admiralspalast Publikum

Kulturmarken-Award

Preisträger 2006 - 2017

Der Kulturmarken-Award ist der wichtigste Wettbewerb für Kulturmanagement, Kulturmarketing und Kultursponsoring in Europa

Der Kulturmarken-Award wurde erstmalig im Jahr 2006 von den Inhabern der Agentur Causales und heutigen Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring - Conrad Walter und Eva Nieuweboer geb. Neumann initiiert. Der Wettbewerb fördert innovative Marketingideen und Markenführung, sowie professionelles Management in der Kulturlandschaft. Dank der Förderung vieler engagierter Juroren, Partner und Sponsoren hat sich der Kulturmarken-Award aus einer Online-Umfrage zum wichtigsten Wettbewerb für Kulturmanagement und Kulturmarketing in Europa entwickelt. Aus den über 1.000 Wettbewerbseinreichungen wurden in den letzten Jahren 62 Bewerber, die zu den Besten der Besten in Europa gehören, von einer namhaften Jury ausgezeichnet und auf der Kulturmarken-Gala / Night of Cultural Brands geehrt.

 

Die Preisträger 2006 - 2017

Kulturmarke des Jahres

2006: Labyrinth Kindermuseum (Berlin), Atze Musiktheater (Berlin), Murkelbühne (Berlin)

2007: Phaeno (Wolfsburg), Semperoper (Dresden), Murkelbühne (Berlin)

2008: Schirn Kunsthalle Frankfurt (Frankfurt a. M.)

2009: Bregenzer Festspiele (Bregenz, A)

2010: RUHR.2010 (Essen)

2011: Burgtheater Wien (Wien, A)

2012: Internationale Beethovenfeste Bonn (Bonn)

2013: Muth – Wiener Sängerknaben (Wien, A)

2014: Institute de monde arabe (Paris)

2015: Young Euro Classic (Berlin)

2016: Dortmunder U (Dortmund)

2017: Guggenheim Museum Bilbao (Spanien)


Trendmarke des Jahres

2008: Deutsches Meeresmuseum OZEANEUM (Stralsund)

2009: 48 Stunden Neukölln (Berlin)

2010: HipHop Academy Hamburg (Hamburg)

2011: Podium junger Musiker e.V. (Esslingen)

2012: BMW Guggenheim Lab (Berlin

2013: RuhrKunstMuseen (Metropole Ruhr)

2014: Palais de Tokyo (Paris)

2015: Junge Tonhalle/ IGNITION (Düsseldorf)

2016: PODIUM Festival Esslingen mit dem Projekt "Henry" (Esslingen)

2017: Kulturzug Berlin - Wroclaw (D, PL)

 

Kulturmanager des Jahres

2008: Markus Rindt, Dresdner Sinfoniker (Dresden)

2009: Volkert Uhde, Radialsystem V (Berlin) und Karl Janssen, Duisburg Marketing GmbH (Duisburg)

2010: Silke Fischer, Märchenland (Berlin)

2011: Jürgen Bachmann, AUDI AG (Ingolstadt)

2012: Klaus Stieringer, Stadtmarketing Bamberg (Bamberg)

2012: Volker Ludwig, GRIPS Theater (Berlin), Sonderpreis Lebenswerk

2013: Udo Kittelmann, Direktor der Nationalgalerie (Berlin)

2014: André Schmitz, Kulturstaatssekretär a.D. (Berlin)

2015: Hedy Graber, Leiterin der Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Genossenschafts-Bund (Zürich, CH)

2016: Dr. Thomas Girst, Leiter internationales Kulturengagement der BMW Group (München)

2016: Jürgen Flimm, Intendant der Staatsoper Berlin (Berlin), Sonderpreis für das bisherige Lebenswerk

2017: Frances Morris, Direktorin der Tate Modern (London, E)

2017: Prof. Gereon Sievernich, Direktor des Martin-Gropius-Baus (Berlin)

 

Preis für Stadtkultur

2010: Hameln Tourismus und Marketing GmbH (D)

2011: KulTourStadt Gotha GmbH (D)

2012: Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (D)

2013: Pro Magdeburg (D)

2014: Bregenz (A)

2015: Hamburg (D)

2016: MuseumsQuartier Wien (A)

2017: Zukunftsklabor Kultur, Kulturamt Stuttgart (D)


Kulturinvestor des Jahres

2010: MIGROS-Kulturprozent (Zürich, CH)

2011: Bayer Kultur (Leverkusen)

2012: Otto Group/ The Young ClassX (Hamburg)

2013: Deutscher Sparkassen- und Giroverband für die Sparkassen-Finanzgruppe (D)

2014: RWE (Tschechien)

2015: Mercedes-Benz Bank AG/ COLOURS - International Dance Festival (Stuttgart)

2016: UBS/ Guggenheim UBS Map Global Art Initiative (CH)

2017: Würth Gruppe (D)


Kulturtourismusregion des Jahres

2014: Metrolpole Ruhr (D)

2015: Basel (CH)

2016: GrimmHeimat NordHessen (D)

2017: #urbanana, Tourismus NRW e.V. (D)

 

Bildungsprogramm des Jahres

2014: Mahler Chamber Orchester (D)

2015: MÄRCHENLAND - Deutsches Zentrum für Märchenkultur (Berlin, D)

2016: Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart (D)

2017: Daetz-Stiftung (D)


Förderverein des Jahres

2011: Museumslöwen e.V. (Gotha, D)

2012: Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg e.V. (Rosengarten-Ehestorf, D)

2013: Freundeskreis des germanischen Nationalmuseums – die Aufsessigen (Nürnberg, D)

 

      Hauptförderer
      Premium-Partner