SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Topic L. Urban Culture

„Die Menschen, nicht die Häuser, machen die Stadt.“ Aus England

Jährlich listet das europäische Städteranking die lebenswertesten Städte in Europa auf. Doch welche Kriterien spielen bei der Auswahl eine Rolle? Was macht die Attraktivität und Einzigartigartigkeit einer Stadt aus? Und wie kann die ideale Kultur- und Kreativstadt aussehen? Im 21. Jahrhundert leben mehr als die Hälfte der europäischen Bevölkerung in Städten. Sie stellen innovative wirtschaftliche Zentren dar und bieten den Bürgerinnen und Bürgern und ihren Gästen über das direkte Erleben von Kunst und Kultur eine Heimat. Städte in Europa vernetzen sich, um zu lernen und gemeinsam die Zukunftsdebatte für ein weltoffenes Europa mitzugestalten. Die Vorträge und Diskussionen in diesem Forum zeigen auf, wie mit Stadtkultur die Lebensqualität erhöht werden, eine Kultur der Begegnungen und Partizipation in Städten entstehen kann und diese Prozesse durch die Nutzung von Bausteinen aus dem digitalen Werkzeugkasten verstärkt werden kann. 

8. November 2019, 10:00 – 15:15 Uhr, Halle 2 Umformerhalle

Mit unter anderem folgenden Referenten und Beteiligten:

Joseph Waldstein, Europäische Kommission (angefragt)

Dr. Simone Egger, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Institut für Kulturanalyse

Bernd Fesel, ecce, european centre for creative economy

Michael Gundacker, SonoBeacon GmbH

Edit Pula, Stadt Tirana

Katharina Lohmann, Stadt Celle
 

Programmänderungen vorbehalten.

Ein Wechsel zu den parallel stattfindenden Themenforen ist während der Pausen möglich. Alle Teilnehmer dieses Forums sind ab 15:30 Uhr zum finalen Abschlussforum „TRANSFORM THE EUROPEAN CULTURAL MARKET“ in Halle 12 eingeladen.
Zurück zur Übersicht

      Hauptförderer                                        Presenting-Partner              Premium-Partner