SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
KulturInvest!-Kongress

Grußwörter für den 11. KulturInvest!-Kongress und den 14. Europäischen Kulturmarken-Award

Grußwort des Juryvorsitzenden des Europäischen Kulturmarken-Awards

Prof. Dr. Oliver Scheytt                           


Der KulturInvest!-Kongress bringt seit dem Jahr 2009 erfolgreich Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Politik aus ganz Europa zusammen. Sie alle beschäftigen sich mit den Wandlungen in den Prozessen des Kulturmanagements, -marketing, -investments und den kreativen Allianzen zwischen den verschiedenen Institutionen und ihren Akteuren. Der KulturInvest!-Kongress diskutiert innovative, insbesondere europäische Themen, setzt durch den Austausch über das Zusammenwirken von Kultur und Wirtschaft wichtige Impulse in Europa. Kultureinrichtungen leben von den Persönlichkeiten, die für sie arbeiten und sich für sie engagieren. Führungskräfte, sowohl in der Wirtschaft als auch in der Kultur, sollten diese und weitere Trends erkennen, Konzepte erarbeiten, Potenziale mobilisieren sowie Prozesse steuern können.

Aber auch der Europäische Kulturmarken-Award hat wesentlichen Anteil an der Professionalisierung auf diesem Feld in den vergangenen zwölf Jahren. Zusammen mit dem KulturInvest!-Kongress bildet er ein einzigartiges Forum für den Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung von Kulturmarken im Zusammenspiel aller wichtigen Akteure. Dabei gibt es glücklicherweise keinen Zweifel daran, dass sich Qualität und Individualität in Kunst und Kultur einerseits sowie wirtschaftliche Effizienz andererseits nicht ausschließen, vielmehr können sie sich wechselseitig befruchten. Der Europäische Kulturmarken-Award hat sich zur Aufgabe gemacht, das Potenzial von Kulturinstitutionen und Kulturstädten sichtbar zu machen, die Kreativität als unerschöpfliche Energiequelle zu nutzen und die Vernetzung kultureller und wirtschaftlicher Akteure zu verstärken.

Der KulturInvest!-Kongress und die Preisverleihung der Europäischen Kulturmarken-Awards wird im Jahr 2019 erstmalig auf dem Gelände des UNESCO-Welterbes Zollverein veranstaltet, die neuesten Trends im europäischen Kulturmarkt aufzeigen und Zukunftsperspektiven für die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Kultur und Politik aufzeigen. Daher freue ich mich auf interessante Begegnungen und Dialoge im Jahr 2019 und empfehle Ihnen, Teil dieses Netzwerks zu werden.

Ihr Prof. Dr. Oliver Scheytt
Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. a.D.
 

Grußwort des Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Zollverein
Prof. Dr. Hans-Peter Noll

Prof. Dr. Hans-Peter Noll

                          

Wenn 2019 der KulturInvest!-Kongress zusammen mit dem Europäischen Kulturmarken-Award erstmals auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen stattfindet, präsentiert sich die „schönste Zeche der Welt“ als touristische Attraktion und zugleich als junges Kraftwerk der Kreativwirtschaft. Mit 1,5 Millionen Besuchern jährlich, die das Ruhr Museum, das Red Dot Design Museum, die denkmalgeschützten Übertage-Anlagen und viele Events und Kulturveranstaltungen besuchen, ist Zollverein mit seinem berühmten Doppelbock-Fördergerüst Leuchtturm und Wahrzeichen des Ruhrgebiets, Projektionsfläche unserer industriellen Geschichte und Symbol des tief greifenden Transformationsprozesses der Region.

Doch Zollverein ist weit mehr als ein Museum. Das Welterbe hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Bildungscampus und wachsenden Wirtschaftsstandort entwickelt. So ist auf dem ehemaligen Materiallagerplatz des Gründerschachtes ein Neubau für den Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste errichtet worden. Seit dem Wintersemester 2017/18 läuft der Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und 70 Mitarbeitern. Inzwischen haben fast 50 Unternehmen der Kreativbranche ihren Sitz auf Zollverein – darunter „Schacht one“ und seit kurzem auch „Accenture“ – beides Think Tanks, die Unternehmen bei Digitalisierungsprozessen beraten. Mit der Grand Hall Zollverein ist in der ehemaligen Sauger- und Kompressorenhalle auf der Kokerei eine hochmoderne Veranstaltungshalle für bis zu 2.500 Personen entstanden, denkmalgerecht instand gesetzt und erfolgreich betrieben von einer privaten Betreibergesellschaft.

Diese Entwicklung wollen wir den Akteuren des europäischen Kulturmarktes präsentieren und gemeinsam Zukunftsperspektiven für die Kreativwirtschaft entwickeln. Der KulturInvest!-Kongress und die Preisverleihung der Europäischen Kulturmarken-Awards auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein mit Gästen aus ganz Europa ist dafür der richtige Impulsgeber. Werden auch Sie Teil dieses neuen Kraftwerkes für die Kreativwirtschaft.

Ihr Prof. Dr. Hans-Peter Noll, 
Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein

 

Grußwort des Veranstalters des KulturInvest!-Kongresses und Initators des Europäischen Kulturmarken-Awards
Hans-Conrad Walter

Prof. Dr. Oliver Scheytt

                        

Seit dem Jahr 2009 fördert der KulturInvest!-Kongress den Wissenstransfer um alle relevanten Kulturthemen und zeigt neueste Trends im Kulturmarkt auf. Innerhalb von nur zehn Jahren hat sich der Kongress zum größten Forum für Kulturanbieter und Kulturförderer in Europa entwickelt. An zwei Tagen kommen jährlich europäische Entscheidungsträger aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien zusammen und nutzen die Möglichkeit des stetig wachsenden Netzwerkes, um ihre Erfahrungen auszutauschen und Visionen für den europäischen Kulturmarkt zu entwickeln. Starke Partner aus der Wirtschaft ermöglichen die Durchführung dieses einmaligen Kongressformates und Fachmedien garantieren eine hohe Bekanntheit in den relevanten Kultur- und Wirtschaftsmärkten.

Dank der Einladung der Stiftung Zollverein auf das UNESCO-Welterbe Zollverein und der großzügigen Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen können wir den zweitägigen KulturInvest!-Kongress 2019 in 6 Industriehallen auf dem atmosphärischen Gelände der „Schönsten Zeche der Welt“ veranstalten. Die Historie des Steinkohlebergbaus als Treibstoff für unseren Wohlstand und die Gründung der Montan-Union als Grundlage für ein modernes, geeinigtes Europa, sowie der Transformationsprozess der Industriegesellschaft zur kreativen Dienstleistungsgesellschaft haben uns zu dem diesjährigen Motto „Aufbruch nach Europa! Transform the Culture“ motiviert.

Mit dem Abschied von der Kohle und der Schließung der letzten Zeche Prosper Haniel im Jahr 2018 endete das Zeitalter der Kohle und ein bedeutender Abschnitt europäischer Geschichte. Den bereits vor 10 Jahren durch die Europäische Kulturhauptstadt RUHR.2010 eingeleiteten Strukturwandel wollen wir mit unseren Veranstaltungen im Jahr 2019 auf Zollverein fortsetzen, damit Ideen für die kreative Dienstleistungsmetrople Ruhr zu Tage fördern und eine Vernetzung ihrer Akteure im europäischen Kulturmarkt gewährleisten. Der KulturInvest!-Kongress 2019 wird mit seinen kreativen Ideen und Kontaktmöglichkeiten aber auch denen etwas zurückgeben, die jahrzehntelang den Wohlstand in Deutschland gesichert haben, nämlich den Kumpeln im Ruhrgebiet.

Das UNESCO-Welterbe Zollverein - das Bergwerk der Superlative und das Wahrzeichen des Ruhrgebietes ist für Europas größten Kulturkongress und seine Teilnehmer eine ideale Projektionsfläche für kreative und nachhaltige Ideen innerhalb des gesellschaftlichen Wandels. Am 07. und 08. November 2019 bringen wir 750 Teilnehmer aus ganz Europa mit der Unterstützung von über 100 Referenten und Moderatoren zusammen. Auf diese Weise wird die Zeche Zollverein zur größten Denkfabrik des europäischen Kulturmarktes und der weltweit bekannte Doppelbock das Symbol für den Aufbruch in eine neue Zeit. Werden Sie Teil dieses einzigartigen Wissenstransfers und freuen Sie sich auf große Emotionen innerhalb der Preisverleihung der Europäischen Kulturmarken-Awards, dem avanciertesten Kulturpreis in Europa!

Ihr Hans-Conrad Walter
Geschäftsführer der Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH
 

      Hauptförderer                                        Presenting-Partner              Premium-Partner