SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
KulturArenaJena, Quelle: JenaKultur, Foto: AHub

KulturArenaJena, Quelle: JenaKultur, Foto: AHub

Anbieter

JenaKultur

Städtischer Eigenbetrieb für Kultur, Tourismus, Marketing der Lichtstadt Jena

Das JenaKulturParadies mit Modellcharakter

Seit 2005 vereint der städtische Eigenbetrieb JenaKultur alle Kultureinrichtungen sowie den Tourismus unter einem Dach. Das Besondere an der Jenaer Konstruktion ist – verglichen mit anderen Kulturbetrieben – die Bewilligung eines städtischen Zuschusses jeweils für mehrere Jahre (zuletzt für 2013 bis 2016) per Stadtratsbeschluss. Synergien entstehen durch eine gemeinsame strategische Ausrichtung und die Zentralisierung von parallelen bzw. Querschnittsaufgaben (bspw. Finanzen, Personal, Marketing). Diese Struktur, gepaart mit der Planungssicherheit über einen längeren Zeitraum, hat inzwischen Modellcharakter und sichert die Kulturarbeit finanziell und organisatorisch ab, ohne die Kreativität und Flexibilität der Einrichtungen einzuschränken. Die Erfolge sprechen für sich: erstklassige Klassik, Rock- und Jazzkonzerte, hochkarätige Ausstellungen sowie vielseitige und umfangreiche kulturtouristische- und Weiterbildungsangebote für Jung und Alt.

Synergien schaffen und Kompetenzen bündeln

Strategischer Kopf des Unternehmens ist die Werkleitung. Die Kaufmännische Abteilung mit den Teilbereichen Buchhaltung/Controlling und Personal/Organisation managt alle finanziellen und personellen Angelegenheiten des Eigenbetriebes. Die zentrale Marketingabteilung verantwortet die Vermarktung des Eigenbetriebes in seiner Gesamtheit sowie das Tourismusmarketing und den Vertrieb aller JenaKultur-Produkte. Veranstaltungen und Festivals, wie beispielsweise die KulturArena Jena, die Jenaer Märkte und Stadtfeste oder die zahlreichen Veranstaltungen in den von JenaKultur betriebenen Veranstaltungshäusern (Volkshaus Jena, Volksbad Jena, Villa Rosenthal, Rathausdiele, Stadtteilzentrum LISA) sind im Veranstaltungsmanagement konzentriert.

Jenaer Kulturmarken stärken statt schwächen

Die KulturArena Jena, eines der wichtigsten Sommerfestivals in den neuen Bundesländern, lockt jährlich 70.000 Besucher in das zentral gelegene Arenarund und lädt 2016 bereits zum 25. Mal zu Theater, Konzerten, Filmen und Kinderveranstaltungen ein.

Die knapp 5.000 Objekte umfassende Kunstsammlung Jena präsentiert hochkarätige Expositionen. Diese stehen meist im Bezug zur Tradition des Jenaer Kunstvereins, der die Universitätsstadt Anfang des 20. Jahrhunderts lange vor anderen zu einem Mekka der künstlerischen Avantgarde machte und sich mit so klangvollen Namen wie Klee, Nolde, Kirchner, Gropius u. v. m. verbindet. Kontrastiert werden diese Sonderausstellungen mit aktuellen Positionen der jungen internationalen Gegenwartskunst. Die Kunstsammlung Jena gehört neben den Bereichen Stadtmuseum und Romantikerhaus zu den Städtischen Museen Jena, die sich konzertiert der grandiosen Jenaer Geschichte widmen: diese brachte das wirkungsmächtige Phänomen der Jenaer Frühromantik hervor.

Die Jenaer Philharmonie, Thüringens größtes Konzertorchester, feierte 2014 bereits 80-jähriges Bestehen. Wegen der thematisch gestalteten Konzertreihen am Hauptspielort, dem Volkshaus Jena, und aufgrund der Einbeziehung unterschiedlicher Musikgenres, wird die Jenaer Philharmonie, zu der auch drei Chöre gehören, überregional und regional sehr wertgeschätzt. Gastspiele führen die Philharmoniker regelmäßig in viele Länder Europas und nach Asien.

Die Ernst-Abbe-Bücherei Jena (1896 gegründet) ist eine der ältesten Kultureinrichtungen der Stadt. Mit mehr als einer Million Entleihungen jährlich erreicht die Stadtbibliothek fortwährend ein hervorragendes Ausleihergebnis.

Die Jena Tourist-Information als zentrale Vertriebseinheit bietet Gästen und Bewohnern Jenas kompetente Information und Beratung. Prominent platziert am Markt und untergebracht in einem historischen Gebäude, dem neuen Jenaer Stadtspeicher, offeriert sie Stadtführungen, Zimmer, Gruppen- und Pauschalangebote, deutschlandweite Tickets sowie Souvenirs.

Die Musik- und Kunstschule Jena als außerschulische Bildungseinrichtung mit umfassendem Angebot im musischen und künstlerischen Bereich besuchen mehr als 2.000 Schüler im Alter von 3 Monaten bis über 60 Jahren. Die zahlreichen vorderen Plätze bei regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerben belegen die erfolgreiche pädagogische Arbeit.

Die Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtung Volkshochschule Jena blickt auf eine über 90jährige Geschichte zurück. 90 KursleiterInnen bieten an verschiedenen Standorten in Jena etwa 900 Kurse und Einzelveranstaltungen an. Fast 20.000 Unterrichtseinheiten decken die Fachbereiche Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Beruf, Sprachen und Grundbildung ab.

Im Auftrag der Stadt Jena nimmt JenaKultur darüber hinaus die Denkmal- und Kunstförderung, die Betreuung von Kulturpreisen und Stipendien sowie die Kulturförderung wahr.

Zielgruppen

Kulturinteressierte aller Altersgruppen sowie Städtetouristen aus Deutschland und den angrenzenden Ländern.

Netzwerke

Impulsregion Erfurt-Weimar-Jena, Metropolregion „Mitteldeutschland“, Arbeitsgemeinschaft Reformbetriebe, Jenaer Bündnis für Familie, Unternehmensinitiative Kultur in Jena u.v.m.

Fakten

Gründungsjahr: 2005
Mitarbeiter: 254
Finanzierung: Jeweils über 4 Jahre festgesetzter Zuschuss durch die Stadt Jena sowie Eigeneinnahmen
  • Jena, Quelle: JenaKultur, Foto: MMoxter
  • Jenaer Philharmonie, Quelle: JenaKultur, Foto: AHub