SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Stadeum Außenaufnahme © Martin Elsen

Anbieter

STADEUM Kultur- und Tagungszentrum

Seit der Eröffnung des STADEUM Kultur- und Tagungszentrum im Jahre 1989 hat sich das Haus zum kulturellen Mittelpunkt im Elbe-Weser-Dreieck entwickelt. In der gesamten Region existiert kein in Größe und Angebot vergleichbares Kulturzentrum. Die Geschäftsführung ist seit 2018 Frau Silvia Stolz. Das STADEUM hat eine Nutzfläche von 6000 m³ und einen umbauten Raum von 54.000 m³.

Hauptsächlich bietet das STADEUM Kulturveranstaltungen, wie Popkonzerte, Comedy, Schauspiele, klassische Konzerte, Kabarett, Opern, Musicals, Lesungen und diverse Shows an. Überwiegend werden diese direkt im Haus durchgeführt. Die Dienstleistungen des STADEUM reichen aber auch bis zur Vermietung der Konferenzräume oder Säle an diverse Firmen für Konferenzen, Seminare, Tagungen, Kongresse oder Messen. Auch das hausinterne Equipment steht bei Anfrage zur Vermietung zur Verfügung.
Hauseigene Veranstaltungen sind ebenfalls keine Ausnahmen. Für viele Stammkunden sind gerade diese alljährlichen Events ausschlaggebend. Das Holk Kulturfestival bildet den Auftakt einer jeden Spielzeit. Bei dieser Veranstaltungsreihe ist für jede Zielgruppe etwas dabei. Außerdem findet jedes Jahr der legendäre Stader Opernball sowie die Messe “LebensWelten“ im STADEUM statt.

Fakten

Standort: Stade
Rechtsform: GmbH & Co. Betriebs KG
Gründungsjahr: 1988
Wirkungsregion: regional
Besucher pro Jahr/Spielzeit: 72.000
Vorstellungen pro Jahr: 150 Veranstaltungen
Anzahl der Mitarbeiter: 25 Mitarbeiter, 2 Azubis, 10 Vorderhausdamen
Finanzierungsquellen: Hansestadt Stade, Stadtwerke, Stadeum Förderkeis, Mohr, Volksbank, AOK, KVG, Cordes Stade, AOS, Stades Tagblatt, Sparkasse, Arbeitgeberverband, Kreissparkasse, hans tesmer, Niedersächsische Landesschulbehörde, Wohnstätte Stade EG, Lindemann, Kinderschutzbund