SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Die GRIMMWELT. Foto: Andreas Weber.

Anbieter

GRIMMWELT Kassel

Für die Stadt Kassel ist die GRIMMWELT eines der wichtigsten kulturellen und kulturwirtschaftlichen Projekte. Die Brüder Grimm sind in Zukunft neben der documenta und dem UNESCO-Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe das bedeutendste Markenzeichen der Stadt Kassel.

Die GRIMMWELT in Kassel

Wer kennt sie nicht, die Brüder Grimm? Wohl jeder weiß um ihre Märchensammlung und hat persönliche Erinnerungen daran, die bis in die eigene Kindheit zurück reichen. Die Märchen, aber auch ihre Verdienste um die deutsche Sprache und um das politische Selbstverständnis als Nation haben unsere Kultur wesentlich mit geprägt. Die GRIMMWELT ist der Ort in Kassel, an dem sich die Identifikation der Stadt mit den Brüdern Grimm fokussiert. Dies entspricht nicht zuletzt auch der Profilierung der Region Nordhessen als „Grimm-Heimat“ und der zentralen Lage Kassels an der Deutschen Märchenstraße. Die GRIMMWELT ist der geeignete Ort in Deutschland, um das Leben und Werk der Brüder Grimm zu erleben und nachzuvollziehen. Daraus entwickelte sich zügig eine gleichermaßen populäre wie anspruchsvolle Marke „GRIMMWELT“. Die Marke reicht über die Brüder Grimm hinaus in Themenbereiche wie die deutsche Sprache und Literatur, in Politik und Geschichte sowie interkulturellen Dialog. Bereits im Jahr 2016 wurde sie dafür mit dem German Brand Award ausgezeichnet.

Von A bis Z

Inhaltlich bildet die Märchensammlung ein Zentrum der GRIMMWELT. In Kassel befinden sich Jacob und Wilhelm Grimms Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen von 1812/1815. Sie sind in der Liste des UNESCO-Weltdokumentenerbes erfasst, in der weltbedeutende Zeugnisse wie die Gutenberg-Bibel, die Goldene Bulle und die Logbücher von James Cook versammelt sind. Zum anderen aber haben uns die Brüder Grimm mit ihrem Werk, allen voran dem Deutschen Wörterbuch und der Deutschen Grammatik, ein bis heute aktuelles Verständnis von Sprache eröffnet. Sie gelten als Stammväter der Germanistik und waren überdies an den Demokratisierungsprozessen um die Frankfurter Paulskirchenversammlung im Jahr 1848 beteiligt. Die thematische Vielfalt der Grimm’schen Arbeit wird in einer vielseitigen und erlebnisorientierten Ausstellung präsentiert. Partner für die Ausstellungsgestaltung ist das vielfach ausgezeichnete Büro Holzer Kobler Architekturen aus Berlin und Zürich.

Für Prinzessinnen und Zwerge, Königinnen und Wölfe, Hexen und Räuber

Die herausragende Bedeutung der Brüder Grimm für die deutsche Geistesgeschichte empfiehlt die GRIMMWELT einem breiten Publikum aller Altersstufen. In hoher inhaltlicher und ästhetischer Qualität wird der Zugang zu sprachlichen und geschichtlichen Zusammenhängen eröffnet. Der Intellekt wird ebenso angesprochen wie das Bedürfnis nach spielerischem Zugang, „Aha-Effekten“ und interaktivem Austausch. Präsentation, Vermittlung und Veranstaltungsprogramme werden laufend weiterentwickelt. Die GRIMMWELT entfaltet ihre Wirkung im Kontakt mit den Besuchern. Partnerschaftlich mit Bildungs- und Sozialeinrichtungen, Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen sowie Tourismusunternehmen in Stadt, Region und Land entwickelt die GRIMMWELT aktive Kooperationen und gemeinsame Projekte. Gleichzeitig unterstützt die GRIMMWELT die Profilierung von Stadt und Region als Heimat der Brüder Grimm.

Das Haus

Eine weitere Besonderheit der GRIMMWELT ist das Gebäude. Der eigens von dem renommierten Architekturbüro kadawittfeldarchitektur aus Aachen entworfene Bau fügt sich als begehbare Skulptur in das Gelände ein. In einem kleinen Park in unmittelbarer Nähe zur Kasseler Innenstadt führt es die topographischen Gegebenheiten wie auch die erhaltene Bausubstanz der historischen Treppen weiter. Der Neubau umfasst rund 4.000 m² Nutzfläche, davon sind 1.600 m² Ausstellungsfläche. Durch seine besondere Form entstehen im Inneren Split-Level-Ebenen, die sich für die Präsentation der Ausstellung in hohem Maße eignen und ein „Durchdringen“ der inhaltlichen Themenfelder ermöglichen. Die Gebäudeform entwickelt sich konsequent aus dem konzeptuellen Ansatz. Die Treppenform des Hauses erschließt die Dachflächen als Fortführung des Parks. Die GRIMMWELT bekommt mit ihrem Platz auf Kassels „Stadtbalkon“, dem Weinberg, einen prominenten Standort mit hoher stadtgeschichtlicher Bedeutung.

GRIMM Gastronomie

Natürlich macht das Erforschen von Märchen- und Wissenswelten hungrig und durstig. Das ansprechende Café-Bistro mit großer Glasfassade und Loggia bietet einen schönen Ausblick, angenehme Atmosphäre und lädt zum Verweilen ein. Das attraktive Catering im Ausstellungshaus lässt alle Freiheiten für Unternehmen, kulinarisches mit kulturellem Erlebnis zu verbinden.

Auszeichnungen und Preise

In den Medien werden Kassel und die GRIMMWELT bereits international als ein lohnendes Ziel wahrgenommen. Der englische »The Guardian« kürte die GRIMMWELT zu einem der weltweit zehn »best new museums«. Aus dem Online-Voting des Architekturmagazins »German Architects« ging die von kadawittfeldarchitektur aus Aachen entworfene GRIMMWELT als »Bau des Jahres 2015« hervor. Der Condé Nast Traveler erwähnt die GRIMMWELT 2015 unter der Rubrik »10 Biggest Museum Openings of the Year: The fairy tales of the Brothers Grimm come to life at this new family-centric museum, built in the authors's hometown of Kassel«. Der Internet-Suchdienst »Yahoo« empfiehlt Kassel mit der GRIMMWELT als einen der 16 Orte, die man 2016 besucht haben muss.

Die GRIMMWELT erhielt den Marketingpreis »German Brand Award 2016« und den polis Award 2016 für Stadt- und Immobilienentwicklung in der Kategorie »Lebenswerter Freiraum«. Im Herbst 2016 bekam sie eine Belobigung des Deutschen Städtebaupreises für das Weinbergareal und die gelungene Integration der GRIMMWELT. Der National Geographic schreibt unter der Rubrik »best summer trips 2016«: »Kassel, home of the new GRIMMWELT (Grimm World) museum (opened September 2015), is known as the capital of the German Fairy Tale Route«.

Die GRIMMWELT Kassel kam beim DAM Preis des Deutschen Architekturmuseums 2017 unter die vier Finalisten. Im Januar 2017 wurde sie von der GrimmHeimat NordHessen im Rahmen des Tourismuspreises 2017 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. »Das architektonisch und inhaltlich herausragende Ausstellungshaus hat Weltformat und lenkt die Aufmerksamkeit der Touristen nicht nur auf Kassel, sondern auf die gesamte GrimmHeimat NordHessen«, lautete die Begründung der Jury. Am 24. März 2017 bekam die GRIMMWELT Kassel den 12. Nordhessischen Marketingpreis des Marketingclubs Nordhessen für »ein stimmiges Marketingkonzept in mehrfach preisgekrönter Architektur« verliehen.

 

Fakten

Rechtsform gGmbH
Wirkungsregion international
Besucher 100.000
Veranstaltungen pro Jahr 70-100
Eröffnungsjahr 2015
Nutzfläche Innen 2.000m², Außen 2.000m²
Bisherige und aktuelle Sponsoren u.a. K+S Kali GmbH, Prof. Dr. Ludewig + Sozien Kassel, Grimm Heimat Nord Hessen, Kassel Marketing GmbH