SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Eingangsbereich des Hauptgebäudes, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Anbieter

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe mit ihren drei Gebäuden – dem Haupthaus, der Jungen Kunsthalle und der Orangerie – zählt zu den ältesten Museen Deutschlands. 1846 eröffnet, ist die Kunsthalle eines der wenigen, in großen Teilen ihrer alten Substanz und Ausstattung original erhaltenen Kunstmuseen. Die Sammlung umfasst Kunst aus acht Jahrhunderten, in erster Linie Werke deutscher, französischer und niederländischer Meister, aber auch Gegenwartskunst herausragender europäischer Künstler und Künstlerinnen, wie z. B. Dürer, Cranach, Rembrandt, Rubens, Delacroix, Degas, Cézanne, Gauguin, Kandinsky, Ernst, Marc, Macke, Kirchner, Dix oder Baselitz. In Hauptgebäude und Orangerie wird der Öffentlichkeit ein Querschnitt aus der Sammlung der rund 3.600 Gemälde und Skulpturen gezeigt. Das Kupferstichkabinett ist eine der ältesten, fortlaufend weiter wachsenden Graphiksammlungen Europas mit derzeit rund 90.000 Blättern. Die Bibliothek gehört mit ihren mehr als 160.000 Bänden zu den großen öffentlich zugänglichen Präsenz- und Spezialbibliotheken zur Kunst und Kunstwissenschaft in der Bundesrepublik.

Regelmäßig erarbeitet die Kunsthalle Sonderausstellungen, die sowohl hohen wissenschaftlichen Ansprüchen entsprechen als auch in Presse, Medien und beim Publikum eine breite Wirkung entfalten.

Das Angebot der Kunstvermittlung richtet sich an alle Besucher. Die Kunsthalle legt großen Wert darauf, mit einem differenzierten Angebot auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Gäste einzugehen.

Dem jungen Publikum bietet die Kunstvermittlung, neben dem reichhaltigen Angebot in der Sammlung und den Sonderausstellungen, ein besonderes Highlight: Die Junge Kunsthalle, in der Ausstellungen, die speziell für junge Kunstgänger und Familien konzipiert werden, zu sehen sind. Der Eintritt in die Junge Kunsthalle ist frei.

H I G H L I G H T S  2 0 1 6 / 2 0 1 7

Unter freiem Himmel – Landschaft sehen, lesen, hören
18. Februar – 27. August 2017
„Unter freiem Himmel“ ist ein spartenübergreifendes Projekt, bei dem sich 50 bedeutende Schriftsteller, Publizisten und Intellektuelle mit 50 hochkarätigen Werken der Karlsruher Sammlung auseinandersetzen. Zu den Autoren zählen z. B. Nora Bossong, Jenny Erpenbeck, Arno Geiger, Peter Härtling, Brigitte Kronauer, Friederike Mayröcker, Katja Lange-Müller, Ulrich Raulff, Hans-Ulrich Treichel und Jan Wagner. Die Kinderbuchautorin und Illustratorin Cornelia Funke wird zudem ein Projekt für Kinder und Jugendliche realisieren.
50 Landschaftsgemälde aus sieben Jahrhunderten mit Flusslandschaften, Gebirgen, Wäldern, Wüsten und dem Meer von Cézanne, Marc, Klee, Magritte und Ernst und vielen anderen Künstlern werden gezeigt. Dazu werden die Gedichte, Geschichten und Essays den Besuchern als Hörtext im Multimediaguide und im Buch zur Verfügung gestellt.

Cézanne – Metamorphosen
28. Oktober 2017 – 11. Februar 2018
Nach der erfolgreichen Ausstellung „Degas. Klassik und Experiment“ nimmt diese Ausstellung das Werk seines bedeutenden Zeitgenossen Paul Cézanne (1839 – 1906) in den Fokus. Cézanne gilt als Wegbereiter der modernen Malerei. Er selbst hatte jedoch den Anspruch, die Malerei auf der Grundlage der klassischen Kunst zu erneuern. Die Ausstellung wirft einen neuen Blick auf Cézannes lichte Landschaften, auf seine Badenden, Porträts und Stillleben. Zahlreiche hochrangige Leihgaben aus internationalen Sammlungen werden in Karlsruhe zu sehen sein, darunter Werke aus dem Museum of Modern Art in New York, dem Musée d’Orsay in Paris, dem Puschkin Museum in Moskau sowie dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid.

Fakten

Das Museum präsentiert sich in drei Gebäuden: Hauptgebäude, Junge Kunsthalle und Orangerie
Rechtsform: Landesbetrieb seit 2009
Gründungsjahr: 1846
Anzahl der Mitarbeiter: 141
Besucher pro Jahr: 147.000 in 2015, durchschnittlich 125.000
Werke: 3.600 Gemälde und Skulpturen, davon werden ca. 800 Werke dauerhaft präsentiert; 90.000 Werke auf Papier im Kupferstichkabinett
Ausstellungen pro Jahr: 3 – 4
Ausstellungsfläche: 4.600 m²
Veranstaltungen pro Jahr: ca. 50 Eigenveranstaltungen, ca. 40 Fremdveranstaltungen
Bisherige und aktuelle Partner: L-Bank, BBBank, Sparkassenverband Baden-Württemberg, Stiftung GUTES TUN, Kulturstiftung der Länder, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, Rudolf-August Oetker-Stiftung, Ernst von Siemens Kunststiftung, Wüstenrot Stiftung, VolkswagenStiftung, IMAF InternationalMusic and Art Foundation, Volkswagen Zentrum Karlsruhe GmbH, Deutsche Bahn, Stadtwerke Karlsruhe