SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Schloss Rosenstein mit Banner. Foto: Max Kovalenko.

Schloss Rosenstein mit Banner. Foto: Max Kovalenko.

Anbieter

Große Landesausstellung Baden-Württemberg 2016 „Naturdetektive“

Die Große Landesausstellung Baden-Württemberg 2016 „Naturdetektive“ im Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart – Schloss Rosenstein stand unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und wurde zu großem Teil finanziert vom Land Baden-Württemberg. Es war die erste Große Landesausstellung, die speziell für Kinder und Familien konzipiert wurde.

Unsere Ziele

_Forschergeist beflügeln – Spaß an Naturwissenschaft wecken
_Kommunikation fördern zwischen unterschiedlichen Generationen, zwischen Objekt und Besucher, zwischen Museum und Gesellschaft
_Die riesige Sammlung des Naturkundemuseums als wichtiges Archiv des Lebens zeigen
_Familien und Kindern neue spannende Wege in die Natur öffnen
_Natur-Vielfalt in Baden-Württemberg an Originalen hautnah erleben – ihre Schönheit erkennen und schätzen lernen
_Komplizierte biologische Forschungsmethoden erlebbar und verständlich machen

Erreicht haben wir

_Neue Zielgruppen: Kinder und Erwachsene als Team im Museum – mit der Familie, in Schulklassen und Kindergärten
_Konsequente narrative Struktur – Museumsbesucher wurden durch spannende und oft verblüffende Detektivgeschichten gefesselt
_Forschung wurde spielerisch erlebbar gemacht
_Kinder konnten erworbene Kompetenzen auch in alltäglicher Natur-Umwelt anwenden, beobachten, experimentieren, forschen
_Kommunikation unter Besuchern und zwischen Museum und Besucher im Mittelpunkt des Projektes – der Ausstellungsbesuch als generationsübergreifendes Gemeinschaftserlebnis
_Partizipative Ausstellungselemente regten Besucher an, die Ausstellung selbst mit zu gestalten
– die Museumsausstellung als Plattform für Austausch von Besuchern untereinander
_Personale Vermittlung regte zum Dialog an – weg vom reinen Betrachten, hin zum aktiven Handeln und Erleben
_Wertschätzung für Natur und Artenvielfalt wurde nachhaltig gefördert

Unser museumspädagogisches Programm

_Detektivtraining: Die Kinder wurden zu Detektiven ausgebildet: Spuren finden und identifizieren, praktisches Ermitteln an Objekten und Umgang mit dem Detektivbuch. Damit waren sie fit für die Ausstellung!
_Sammelsprechstunde: Fast jedes Kind hat schon spannende und mysteriöse Funde aus der Natur mit nachhause gebracht. Aber wobei handelt es sich da eigentlich? Zusammen mit Museumsexperten wurde sortiert und eingeordnet.
_Schreibwerkstatt: Die Kreativwerkstatt hatte dazu eingeladen, Schreibwerkzeuge und Schriftträger aus der Natur auszuprobieren – angelehnt an Eduard Mörike, einen berühmten Schriftsteller und leidenschaftlichen Naturdetektiv. Eine Kooperation mit dem Deutschen Literarturarchiv Marbach.
_Detektiv-Kindergeburtstage: Nach einem kreativen Spurenworkshop ging das Geburtstagskind mit seinen Gästen in der Ausstellung auf Verbrecherjagd – Detektivhut und Lupe durften da nicht fehlen!
_Geocache: Detektivtouren im Rosenstein-Park. Sogar die Geocacher kamen nicht zu kurz bei den Naturdetektiven. Zwei interessante Touren führten durch den Rosensteinpark und mit den passenden Lösungsworten dann vergünstigt in die Ausstellung.

Fazit der Besucherbefragung vom 8.7. – 20.11.2016 mit 602 ausgefüllten Fragebögen

_Die meisten Besucher waren Familien: 61 % Kinder im Alter von 6–12 Jahren
_77 % der Besucher kamen in Begleitung von Familienmitgliedern
_90 % der Besucher bewerteten die Ausstellung insgesamt mit sehr gut (9 % mit gut, 1 % mit befriedigend)
_38 % der Besucher sind Erstbesucher des Naturkundemuseums, 17 % besuchten die Ausstellung wiederholt
_74 % der Besucher kommen aus der Region Stuttgart

Sponsor und Partner: Sparkassenverband Baden-Württemberg
Gefördert von der: Baden-Württemberg Stiftung
Medienpartner: Tigerentenclub, Stuttgarter Kinderzeitung, Stuttgarter Kindernachrichten
 

Ausgezeichnet als "Europäisches Bildungsprogramm des Jahres" im Rahmen der Europäischen Kulturmarken-Awards 2016.

Fakten

Standort: Stuttgart
Öffnungszeiten: Di bis Fr: 9 – 17 Uhr, Sa, So, Feiertage: 10 – 18 Uhr
Besucher pro Jahr: ca. 230.000
Sonderausstellungen: 19.10.17 – 6.5.2018: „baubionik - biologie beflügelt architektur“ im Schloss Rosenstein. Ab Herbst 2018: „Leben im Bernsteinwald“ im Museum am Löwentor
  • Ausstellungsansicht Naturdetektive. Foto: Max Kovalenko.
  • Naturdetektive. Foto: Max Kovalenko.
  • Naturdetektive Ausstellungsansicht. Foto: Tobias Wilhelm.
  • Naturdetektive. Foto: Max Kovalenko.
  • Tatort Seeungeheuer. Foto: Max Kovalenko.
  • Tatort Seeungeheur mit Kind. Foto: Max Kovalenko.