SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
BADISCHES STAATSTHEATER KARLSRUHE © Falk von Traubenberg

BADISCHES STAATSTHEATER KARLSRUHE © Falk von Traubenberg

Anbieter

Badisches Staatstheater Karlsruhe

Das STAATSTHEATER KARLSRUHE umfasst die Sparten OPER, KONZERT, das STAATSBALLETT, das SCHAUSPIEL, das JUNGE STAATSTHEATER und das VOLKSTHEATER für partizipative Projekte. Seit 2011 lenkt Generalintendant Peter Spuhler die künstlerischen Geschicke des Hauses. Unter ihm wurde das STAATSTHEATER 2012 in der Fachzeitschrift Die deutsche Bühne in der Kategorie „Überzeugende Gesamtleistung eines Hauses“ auf den 3. Platz gewählt und erhielt den Preis der Deutschen Theater- und Musikverlage für das beste Opern- und das beste Konzertprogramm.

Das Programm beinhaltet 40 Premieren sowie über 40 Wiederaufnahmen und 50 Konzerte. Die Sparte OPER ist zu einem neuen Ring des Nibelungen als ein Ring der Vielfalt mit vier internationalen Regiehandschriften aufgebrochen. Eine Besonderheit ist dabei die Uraufführung Wahnfried als 5. Nibelungen-Abend, ein Beitrag zur Wagnertradition des Hauses und Teil der viel beachteten Programmlinie „Politische Oper“. Im KONZERT sind die Sinfoniekonzerte wieder ein besonderes Highlight der Spielzeit 2016/17.

Seit über zehn Jahren leitet Kammertänzerin Professorin Birgit Keil das STAATSBALLETT. Neben der Pflege des klassischen Repertoires mit Werken wie Giselle oder Nussknacker – Eine Weihnachtsgeschichte von namhaften Choreografen wie Peter Wright, John Cranko oder Youri Vámos liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Förderung junger Choreografen: So hat zum Beispiel Tim Plegge, seit der Saison 2014/15 Ballettdirektor und Chefchoreograf des Hessischen Staatsballetts, mit Momo hier sein erstes abendfüllendes Ballett choreografiert.

Das SCHAUSPIEL sorgte zuletzt mit dem Dokumentartheater Stolpersteine Staatstheater für überregionale Aufmerksamkeit. Als eine der zehn bemerkenswertesten Inszenierungen war die Produktion zum Berliner Theatertreffen 2016 eingeladen. In der Uraufführungsreihe stehen z.B. das Auftragswerk Sterben Helfen von Konstantin Küspert und Happy Hunting Ground, eine Koproduktion mit dem Democrazy Theatre Studio aus Bangkok, auf dem Spielplan.

Das in der Spielzeit 2011/12 gegründete JUNGE STAATSTHEATER widmet sich künstlerisch und pädagogisch intensiv der Nachwuchsförderung. Mit der Sparte VOLKSTHEATER und seinen partizipativen Aktionen in und mit der Stadt öffnet sich das Haus. Die vielen erfolgreichen Maßnahmen zur Gewinnung neuer Besuchergruppen brachten dem STAATSTHEATER die Nominierung für den International Opera Award 2014 in London in der Kategorie Accessibility ein.

Highlights 2017

40. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE

17.2.–5.3.2017

Die INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE feiern Jubiläum! Seit 1977 haben sie sich zu einem unverzichtbaren kulturellen Glanzpunkt in Baden-Württemberg entwickelt. Viele weltberühmte Künstler, die zur europäischen Elite der Barockmusikszene gehören, versammeln sich im Rahmen der Festspiele in Karlsruhe. Zum Höhepunkt gehört die Neuproduktion des musikalischen Dramas Semele, inszeniert vom niederländischen Regisseur Floris Visser. Auch die Oper Arminio mit Max Emanuel Cencic als Titelheld und Regisseur steht wieder auf dem Spielplan.

10. KARLSRUHER BALLETTWOCHE

23.–27.5.2017

Eine Woche lang zeigt das STAATSBALLETT die Höhepunkte der Saison, deren glanzvolles Finale die Ballett Galaist. Hier treten internationale Stars gemeinsam mit dem eigenen Ensemble auf. Nach den Vorstellungen besteht die Möglichkeit, die Autogrammstunde im FOYER zu besuchen. Ein besonderes Erlebnis bei der Ballettwoche sind die Warm-ups des Ensembles. Eine begrenzte Anzahl von Zuschauern kann diesem hoch konzentrierten, kurzen Training vor den Vorstellungen im Ballettsaal beiwohnen.

Zielgruppen

Konzert: Senioren (ca. 30% über 70 Jahre), konservativ-etabliert bis traditionell
Oper: Best Agers (ca. 30% zw. 61 u. 70 Jahren), konservativ-etabliert, liberal-intellektuell, bürgerliche Mitte
Schauspiel: 12% unter 30 Jahre, Schüler, Studenten, bürgerliche Mitte bis Performer
Ballett: 15,5% unter 30 Jahren, breit gefächert, hoher Frauenanteil
Junges Staatstheater: Kinder, Jugendliche, Eltern, Pädagogen

Fakten

Standort Karlsruhe
Gründungsjahr 1719
Wirkungsregion regional bis weltweit
Erreichte Personen ca. 325.000 pro Spielzeit
Veranstaltungen/Vorstellungen pro Jahr ca. 1000 VA, davon ca. 800 Vorstellungen
Anzahl der Mitarbeiter über 650 feste Mitarbeiter
Finanzierungsquellen Träger: Land Baden-Württemberg & Stadt Karlsruhe
bisherige und aktuelle Sponsoren/Förderer verschiedene, u.a. Sparda-Bank, BBBank, stemmer:Leistungen
Platzkapazitäten GROSSES HAUS 1102 (inkl. Stehplätze), KLEINES HAUS 336 (inkl. Stehplätze), STUDIO 121, INSEL 125
  • Aufführung 'Mythos' mit Blythe Newman (Eurydike) & Pablo dos Santos (Der junge Orpheus), Ensemble “Orpheus”, Choreografie von Tim Plegge - schwarzer Hintergrund
  • Aufführung 'Riccardo Primo' mit Claire Lefilliâtre (Pulcheria), Emily Hindrichs (Costanza), Franco Fagioli (RiccardoI.), Statisterie