SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Museumsloewen Umzug Fasching Februar 2009 (c) Museumsloewen e.V.

Museumsloewen Umzug Fasching Februar 2009 (c) Museumsloewen e.V.


Fachbeitrag

Museumslöwen Gemeinschaft zur Förderung des Museums der Natur Gotha e.V.

KULTURMARKEN-AWARD PREISTRÄGER 2011: FÖRDERVEREIN

„Außergewöhnliches Engagement, das eine kulturelle Einrichtung in ihrer Sammlung bereichert, die Außenwahrnehmung einer Kultureinrichtung in besonderer Weise unterstützt oder innovative Wege beschreitet, um Besucher anzuziehen.“ Diese Kriterien für den Kulturmarken-Award erfüllt der Museumslöwen e.V. alle.

Sowohl die Nachhaltigkeit seiner Konzepte, als auch der innovative Ansatz ihres Engagements für das Museum der Natur im thüringischen Gotha überzeugten die Jury-Mitglieder aus Wirtschaft und Kultur in der Entscheidung, den Museumslöwen e.V. Gotha als Förderverein des Jahres 2011 auszuzeichnen.

Nachfolgend sind Auszüge aus der Laudatio für den Museumslöwen e.V. abgebildet, die das Kulturmarken-Award-Jurymitglied Katharina Langsch, Geschäftsführerin der IGA Berlin 2017 GmbH, anlässlich der Preisverleihung am 27. Oktober 2011 hielt.

„Bürgerschaftliches Engagement ist mittlerweile zu einem unverzichtbaren Bestandteil des gesellschaftlichen Miteinanders geworden. Kaum eine Kulturinstitution kommt mehr ohne einen Förderverein oder Freundeskreis aus. Die Helden des Alltags werden Vereinsmitglieder und stellen mit Herzblut ihre Aktivitäten in den Dienst einer Sache. Sie sammeln Geld für außergewöhnliche Projekte, stiften Ideen, fördern den Nachwuchs, prägen das Bild „ihrer“ Institution in der Öffentlichkeit – und haben Spaß daran. Sie organisieren eigene Veranstaltungen, um wiederum andere anzustecken, sich ebenfalls zu engagieren.

Mit der Gründung des Vereins „Museumslöwen – Gemeinschaft zur Förderung des Museums der Natur Gotha e.V.“ 2005, haben sich Freunde des Museums und engagierte Bürger entschlossen, das traditionsreiche und größte Naturkundemuseum Thüringens nachhaltig zu fördern und durch persönliche Mitarbeit zu unterstützen. Unter ihrem Vorsitzenden Dr.- Ing. Andreas Karguth versammeln sich mittlerweile über 210 Mitglieder „im Rudel“ der Museumslöwen, um das Museum der Natur Gotha zu einem exzellenten Besuchermagnet, zu einer ersten Adresse für die naturwissenschaftliche Forschung und zu einer Wissensquelle für Kinder und Jugendliche zu entwickeln.

Sammeln, Bewahren, Ausstellen und Forschen sind die klassischen Aufgaben eines Museums, so auch in Gotha. Die Museumslöwen setzen ihr Engagement vor allem für die Stärkung der Forschungsvorhaben des Museums ein. So finanzierten sie beispiels- weise die Reise eines Paläontologen in die USA und erarbeiteten gemeinsam mit dem Museum die Ausstellung „Vom Ursaurier zum laufenden Roboter“.

Der Verein hat erkannt, dass ein Naturkundemuseum oftmals der Einstieg für Kinder und Jugendliche in eine „Karriere“ als Museumsbesucher ist und organisiert daher Schülerforschungswerkstätten und andere Formate für Kindergärten und Schulen.

Zeitweise brechen die Museumslöwen auch zu nationalen und internationalen Exkursionen auf und besuchen andere Naturkundemuseen, tauschen sich mit den dortigen Vereinen aus und initiieren so u. a. den Austausch von Ausstellungen.

Einmal im Jahr treten die Museumslöwen spektakulär in die Öffentlichkeit und werden von den Medien, nicht nur in Thüringen gehört, wenn wieder einmal eine der beliebten Sommeraktionen des Vereins ansteht: Ob mit „Tarnen, Tricksen, Turteln“ als Begleitaktion der Ausstellung „Die Kleider der Tiere“ 2009 oder mit der abendlichen Aktion „Elefantenstadl – Frisch aufgerüsselt“ für die Ausstellung „Elefantastisch! – Gotha ganz groß“, bei der der Bürgermeister der Stadt eine Wette verlor und die Thüringer Allgemeine schrieb: Ein mit viel Spaß und Witz organisiertes Fest der Museumslöwen. Schade für alle Leute, die an diesem Abend anderswo feierten.“

Der Verein
_Gründung: 2005
_Ziel: nachhaltige Förderung des Museums der Natur Gotha
_Vorsitzender: Dr.-Ing. Andreas Karguth (*1959)
_210 Mitglieder

Ziele:
_Förderung der wissenschaftlichen Sammlungen zur Natur und zur Geschichte der Naturforschung, der naturwissenschaftlichen Forschung und Förderung bei der Erfüllung des Bildungsanliegens

Projekte:
_kontinuierliche Unterstützung des traditionsreichen und größten Naturkundemuseum Thüringens
_bürgerschaftliches Engagement für regionale Kultureinrichtungen
_Mitwirkung bei zahlreichen Sonderausstellungen und Veranstaltungen

Förderer und Sponsoren:
_2 Förderpartner
_18 Sponsoren

Jährlicher Mitgliedsbeitrag:
_Einzelpersonen 12 Euro
_Familien 20 Euro _Juristische Personen 50 Euro

Auszeichnung:
_Kulturmarken- Award: Förderverein des Jahres 2011 (Preisstifter: WELTKUNST)

Spendenkonto:
KSK Gotha,
BLZ: 82052020, Konto: 750054700

www.museumsloewen.de

 

Dieser Beitrag wurde im Jahrbuch Kulturmarken 2013 veröffentlicht.