SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Kunst begegnet einem auf Schritt und Tritt. Foto: Basel Tourimus.

Anbieter

Basel – Die Kunst- und Kulturhauptstadt der Schweiz

Basel mit einem Wort zu umschreiben, ist nicht ganz einfach. So können Bezeichnungen wie «Kulturhauptstadt der Schweiz» oder «Universitätsstadt» nur als Versuch verstanden werden, der Stadt mit ihrem Reichtum an Kultur-, Geschichts-, Erholungs- und Genusserlebnissen einen einheitlichen Übernamen zu geben. Denn die altehrwürdige Stadt am Rheinknie ist reich an einzigartigen Sehenswürdigkeiten. Bei einer Museumsdichte von rund 40 Museen braucht Basel den internationalen Vergleich nicht zu scheuen. Auch Basels besterhaltener idyllischer Altstadtkern, seine beispielhaft moderne Architektur, seine Weltoffenheit und Internationalität als Grenzstadt zu Deutschland und Frankreich sind immer eine Reise wert.

Hier in diesem spannenden Grenzgebiet trifft sprichwörtliche Schweizer Qualität auf eine multikulturelle Bevölkerung. Das macht die Stadt unverwechselbar fröhlich und innovativ.

In der romantischen Basler Altstadt schlägt das Herz der Stadt, hier wird Geschichte spürbar. Basel ist gleichermassen traditionsbewusst und aufgeschlossen gegenüber Neuem. Von diesem typischen Wesenszug zeugt auch die moderne Architektur von Mario Botta, Herzog & de Meuron oder Renzo Piano. Als spannender Kontrast zu den historischen Gebäuden der schönen Altstadt runden sie das Bild einer weltoffenen, toleranten Metropole ab. Kunst begegnet einem in Basel nicht nur überall beim Bummeln durch die Stadt, sondern auch in der Vielfalt von über vierzig Museen. Von der Fondation Beyeler mit Weltruf über das Museum Tinguely, das Kunstmuseum Basel, welches 2016 mit einem Erweiterungsbau ergänzt wurde und das Vitra Design Museum bis zum Spielzeug Welten Museum kommen dabei alle auf ihre Kosten. Unzählige Sonderausstellungen von Weltruf bereichern das Kunstangebot jedes Jahr und locken Besucher aus aller Welt ans Rheinknie. Weit über die Grenzen bekannt ist auch das Aufsehen erregende Dreispartentheater.

Basel zu entdecken ist jedoch ein Fest für alle Sinne. Denn die Baslerinnen und Basler verstehen auch eine Menge von Savoir-vivre. Gutes Essen und Trinken ist für sie genauso wichtig wie Kunst und Kultur. Sämtliche Küchen der Welt sind reich in der Stadt vertreten. Vom mit Sternen ausgezeichneten Gourmettempel bis zum Take-away um die Ecke. Unzählige Strassencafés, Confiserien und traditionelle Beizen bieten Gelegenheit, die Basler Lebensart näher kennen zu lernen. Die pulsierende Innenstadt und die romantische Altstadt bilden zudem ein riesiges Shoppingparadies mit allen führenden Marken der Welt. Da bleiben keine Wünsche unerfüllt.

Dass in Basel stets einiges los ist, hat sich in der ganzen Welt herumgesprochen. Die grösste Fasnacht der Schweiz, die grösste Kunstmesse der Welt, ein renommiertes ATP-Turnier, ein Jahrmarkt mit einer Geschichte von über 550 Jahren und vieles mehr. Veranstaltungen lassen sich in Basel oft nur mit Superlativen beschreiben. Während des ganzen Jahres finden immer wieder ganz spezielle Highlights statt. Als führende Messe- und Kongressstadt der Schweiz beherbergt Basel zwei Weltmessen: die Kunstmesse Art Basel sowie die Uhren- und Schmuckmesse Baselworld, die einen Wind von internationaler Extraklasse durch die Stadt wehen lassen.

Basel ist nicht nur mit unzähligen namhaften Veranstaltungen gesegnet, die Stadt hat auch Glück mit ihren Nachbarn, nicht nur wegen der tiefen Verbundenheit, die Grenzen überwindet. Sondern auch wegen der wunderschönen, üppigen Landschaften, der malerischen Ortschaften und der vielen kulinarischen Verlockungen, von denen Basel umgeben ist. Denn die angrenzenden Kantone Baselland und Solothurn, das Elsass und Südbaden bilden ein gewaltiges Naherholungsgebiet mit grenzenlosen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. In kurzer Zeit gelangt man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Römerstadt Augusta Raurica in Augst, zum Schlemmen ins Elsass oder in einen der berühmten badischen Weinkeller.

Basel ist die Stadt der kurzen Wege. Das dichte öffentliche Transportnetz bringt die Besucher rasch und pünktlich an jeden beliebigen Ort, auch ins grenznahe Deutschland oder Frankreich. Als Gast in Basel so­gar kostenlos: Denn jeder Gast erhält ein Mobility Ticket für die freie Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel während der gesamten Dauer des Aufenthaltes.

In Basel gibt es viel zu entdecken und die helvetische Kunststadt sollte auf keiner Schweizer Rundreise fehlen.