SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

ExtraSchicht (© Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)

Anbieter

Metropole Ruhr

Komm zur Ruhr!

Hochseilklettern zwischen stillgelegten Hochöfen, Tauchen im Gasometer, Segwaytour auf einer Abraumhalde, Kunstmuseen mit weltbekannten Meisterwerken und Restaurants in atemberaubenden Industriekathedralen: die Metropole Ruhr überrascht mit außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten! Mit rund 250 Festivals, 200 Museen, 120 Theater, 100 Kulturzentren, 100 Konzertsälen, zwei großen Musicaltheatern, zahlreichen Varietés sowie Sport- und Freizeitparks – das Ganze vor der imposanten Kulisse von 3.500 Industriedenkmälern – gehört die Metropole Ruhr zu den spannenden und zugleich einzigartigen Städtereisezielen in Europa!

Mit sechs Millionen Euro fördert das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Wettbewerbs „Erlebnis NRW – Tourismuswirtschaft stärken“ in den kommenden drei Jahren die folgenden vier touristischen Projekte der RTG:

Barrierefreier Radtourismus an der Römer-Lippe-Route

Mit dem Projekt „Barrierefreier Radtourismus an der Römer-Lippe-Route“ prüft die RTG vor dem Hintergrund der inklusiven Gesellschaftsentwicklung und des steigenden Anteils an älteren Menschen in der Bevölkerung die Bedingungen für einen barrierefreien Radtourismus. Dafür werden in einer vorgeschalteten Machbarkeitsstudie einzelne Abschnitte und Einrichtungen des 449 Kilometer langen Radfernwegs zwischen Detmold und Xanten beispielgebend barrierefrei gestaltet. Im Zuge des Projekts sollen in Zusammenarbeit mit der bundesweiten Initiative „Reisen für Alle“ einheitliche und praktische Vorgaben zu Barriereabbau und -freiheit im Radtourismus definiert und bereits existierende Standards weiterentwickelt werden. So ist es möglich, die Teilhabe behinderter Menschen nachhaltig zu fördern und neue Zielgruppen für den Radtourismus entlang der Lippe und weit darüber hinaus zu erschließen.

Kulturtouristische Inwertsetzung Industriekultur

Um das Alleinstellungsmerkmal „Industriekultur“ für den Tourismus im Ruhrgebiet weiter erfolgreich zu vermarkten, entwickelt die Ruhr Tourismus GmbH gemeinsam mit den Einrichtungen der Industriekultur entlang der entsprechenden Route spezielle Touren- und Erlebnispakete. Damit bietet man den Besuchern der Region einen touristischen Gesamtüberblick. Ausgehend von einer umfassenden Analyse des Angebots und der Nachfrage werden im Netzwerk der RTG mit den Industriekultur-Standorten innovative Kommunikationsstrategien umgesetzt. Schwerpunkte liegen in der verstärkten Nutzung digitaler Anwendungen, im Netzwerkmanagement und in der Überarbeitung der Informationssysteme. Ziele sind steigende Besucherzahlen in der Metropole Ruhr sowie eine Imageaufwertung der Region und in der Folge eine höhere Wettbewerbsfähigkeit ansässiger kleiner und mittlerer Unternehmen.

Kulturtouristische Inwertsetzung der Kulturnetzwerke Ruhr

Um das Image der Metropole Ruhr als Kulturstandort zu stärken und als Kulturreiseziel nachhaltig zu positionieren, starten die Ruhr Tourismus GmbH, der Regionalverband Ruhr und die ansässigen Kulturbetriebe ein Projekt für innovative, interdisziplinäre und interkommunale Netzwerkentwicklung. Dazu wird – aufbauend auf die Kulturnetzwerke RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen – eine Dachmarkenstrategie entwickelt. Anschließend sollen kulturtouristische Angebote mit adäquaten Kommunikations- und Marketingmaßnahmen realisiert werden. Durch die Weiterentwicklung des Kulturtourismus profitiert die gesamte Metropole Ruhr nachhaltig von einem verbesserten Standortimage.

Rad.Revier.Ruhr

Unter der Dachmarke „Rad.Revier.Ruhr“ sollen die vorhandenen radtouristischen Angebote der Metropole Ruhr gebündelt werden. Dies ermöglicht es, die gesamte Region mit ihrem weitverzweigten Radwegenetz und den etablierten Marken wie RuhrtalRadweg und Römer-Lippe-Route als ein großes Urlaubsziel zu bewerben und dadurch mehr Rad- und Kurzurlauber in die Metropole Ruhr zu lenken. Dabei hebt eine zweijährige Marketingoffensive insbesondere die Verbindung von Radtourismus und Industriekultur hervor. Eingerichtet wird auch eine Internetseite als dauerhafte zentrale Informations- und Vermarktungsplattform, zum Beispiel für zielgruppenspezifische und individuell kombinierbare Touren und Erlebnispakete. Eine zu entwickelnde App soll die Radfahrer mittels Audioguide und Navigation durch die Region führen.

Fakten

Einwohner: 5,1 Millionen Einwohner
Fläche: 4.435 km²
Nord-Süd-Ausdehnung: 67 km
West-Ost-Ausdehnung: 116 km
Übernachtungen 7.494.950
Tourismus-Koordination: Ruhr Tourismus GmbH, gegründet am 29.4.1998
Geschäftsführer Axel Biermann und Dr. Eva-Maria Hubbert