SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Dellbrückentag / Ingo Müller-Becker

Anbieter

Dellbrückentag

Wir verbinden Orte und Menschen – mit Kultur bewegen!

Mit unserem Stadtteil am nordöstlichen Rand von Köln fühlen sich viele interessante Kulturmenschen aus unterschiedlichen Bereichen verbunden, die wir gemeinsam entdecken, untereinander bekannt machen und einem interessierten Publikum präsentieren wollen. An einem Brückentag im Jahr (Tag zwischen Feiertag und Wochenende) begeben wir uns auf den Weg, Punkte im Viertel miteinander zu verbinden und lernen dort verschiedene Künstler:innen und ihre Arbeit gleichberechtigt nebeneinander kennen; dabei können wir auch unseren Vorort neu sehen. Auf diese Art trägt dieses alljährliche „Schaufenster“ zu unserer kulturellen Identitätsbildung bei. Dieser Brückenschlag entspricht unserer Lage zwischen Stadt und Land.

Vor einigen Jahren hatte ich das (Foto-) Projekt „Mein Dellbrück“ angestoßen, was aber damals das Licht der Öffentlichkeit nicht erblickt hat. Bei diesen Recherchen habe ich gemerkt, dass hier im Stadtteil zwar viele interessante Kulturmenschen leben, sie aber hier mit ihrer Arbeit nicht sonderlich in Erscheinung treten. Ich suchte schon seit längerem nach einem „Format“, diese Künstler:innen hier vor Ort sichtbar zu machen. An sie habe ich mich erinnert, als ich mich 2018 in dem Fasten-Newsletter „Zeig‘ Dich!“ aufgefordert fühlte, nach der intensivsten Familienzeit wieder das zu tun, von dem ich glaube, dass ich ein Talent dafür habe. Und: Ohne kirchliche Feiertage wie z.B. Christi Himmelfahrt oder Fronleichnam gäbe es auch weniger Brückentage!

Highlights Oktober 2020 – September 2021

14. Mai 2021 (Ausweichtermin z.B. Unwetter 4.6.): Von Sportstätte zu Sportstätte (2022 evt.: Von Denkmal zu Denkmal)

Beteiligt sind nahezu 30 Einzelkünstler sowie ein Gesangs- und ein Tanzensemble. Dazu der Organisator mit einem Augenzwinkern: „Die genaue Mannschaftsaufstellung würde die Taktik schon vor Spielbeginn verraten.“ Dieses Mal gibt es (wie beim Eishockey) drei Drittel mit Ein- und Ausstiegsmöglichkeit für diejenigen, die nicht die ganze Strecke mitgehen wollen oder können. In einer Pause zwischen 13 und 14 Uhr gibt es die Möglichkeit, gemeinsam ein Mittagessen einzunehmen (nur nach telefonischer Voranmeldung unter 01 57 / 52 47 05 03). In allen drei Teilen sind Toiletten auf dem Weg. Als Besonderheit wäre noch zu nennen, dass alles Textliche in Gebärdensprache übersetzt werden wird.

Fakten

Standort: Köln
Rechtsform: GbR
Gründungsjahr: 2018
Wirkunsgregion: lokal
Besucher*innen pro Jahr: 150
Vorstellungen pro Jahr: 1 (ein Brückentag)
Mitarbeiter*innen: 120 Ehrenamtliche (geplant)
Finanzierungsquellen: Land NRW / Kulturamt der Stadt Köln / Regionale Bank / Spenden / Anzeigen Druckerzeugnisse / „Klingelbeutel“ / Rücklagen s.o. und MIL AG, MVZ sowie Känguru Verlag, Stadtrevue Verlag und NRWision
Werbemittel pro Jahr: Plakate / Flyer / Banner (s. Foto) / Verlinkungen (präsentiert von/ermöglicht durch) / Anzeigen (präsentiert von)