SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Peter Oszvald (c) Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Peter Oszvald (c) Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Anbieter

Die Bundeskunsthalle

Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, kurz: Bundeskunsthalle, ist ein einzigartiger Ort der Kunst, Kultur und Wissenschaft. Im Zentrum des Programms steht die Kunst aller Epochen, einschließlich zeitgenössischer Kunst, sowie Ausstellungen zu kulturhistorischen Themen, Archäologie, Naturwissenschaft und anderen Wissensgebieten. Die Bundeskunsthalle entwickelt und präsentiert darüber hinaus ein eigenständiges Programm im Bereich der darstellenden Künste, mit Gastspielen und Eigenproduktionen verschiedener Künstler und Ensembles aus dem Bereich Theater, Performance, Tanz und Musik.

«Ort der Künste und der Kommunikation, international und weltoffen.»

Erklärtes Ziel der Bundeskunsthalle ist es, den Blick nicht nur auf die westliche Kultur zu richten, sondern eine globale Perspektive aufzuzeigen. Das Engagement für eine breite kulturelle Teilhabe im Sinne eines umfassenden Inklusions- und Integrationsbegriffs spielt dabei ebenfalls eine wichtige Rolle. Dies spiegelt sich im künstlerischen Programm ebenso wie in den begleitenden Veranstaltungen, die Diskussionen, Lesungen und Vorträge, aber auch Führungen und Workshops umfassen.

Die Bundeskunsthalle hat durch ihre vielfältigen Kooperationen ein internationales Netzwerk zu Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen aufgebaut und zugleich ganz unterschiedliche Publikumskreise erschlossen, mit denen stets der Dialog gesucht wird. Aufgabe der Bundeskunsthalle ist es, mit ihren Ausstellungen und Veranstaltungen national wie international ein Schaufenster für jenen offenen Kulturbegriff zu sein, der für die Identität der Bundesrepublik Deutschland von zentraler Bedeutung ist. 

DIE BUNDESKUNSTHALLE BLEIBT VORSORGLICH
BIS 3. MAI 2020 GESCHLOSSEN

Entsprechend dem Beschluss von Bund und Ländern zum Umgang mit der Corona-Epidemie bleibt die Bundeskunsthalle bis einschließlich 3. Mai 2020 für Publikum geschlossen.
Die Schließung beinhaltet, dass alle geplanten Veranstaltungen, Führungen und Vermittlungsprogramme in dem angegebenen Zeitraum nicht stattfinden. Die Ausstellungseröffnungen von Fragments From NowJulius von Bismarck. Feuer mit Feuer und State of the Arts sind bis auf Weiteres verschoben.

Nach dem Lockdown bitte entnehmen Sie weitere Informationen unserer Homepage:

https://www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/index.html

Zielgruppen

Alle Altersgruppen von 4 bis 90 Jahren
Hauptsächlich aus Nordrhein-Westfalen, auch bundesweit, Benelux bis europaweit
Schüler bis Rentner; Schüler bis Professoren inkl. Inklusionsgruppen (Führungen in Deutscher Gebärdensprache, Tastführungen, Führungen für Integrationsklassen/Förderschulen, Demenzkranke etc.)
Zuspitzungen auf das jeweilige Ausstellungsprojekt

Sponsoren und Förderer:

Deutsche Telekom AG, BMBF, BMZ, Festo, DLR

Fakten

Rechtsform GmbH
Wirkungskreis Köln/ Bonn/ Nordrhein-Westfalen/ bundesweit/ Benelux/ weltweit
Grundsteinlegung 1989
Eröffnung 1992
Besucher 500.000 - 1.000.000
Mitarbeiter ca. 105
Veranstaltungen 7 – 10 Ausstellungen/ 340 Veranstaltungen (inkl. Fremdveranstaltungen)
Jahresumsatz ca. 20 Mio. (inkl. Personalkosten)
Standort Bonn
Finanzierungsquellen Zuwendungen des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Eigeneinnahmen, Sponsoring
Innennutzfläche 5.600 m²
Außennutzfläche 12.140 m² (Dachgarten 8.000 m², Museumsplatz 4.140 m²)