SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Koelnmesse
Anbieter

ART COLOGNE, COLOGNE FINE ART und art berlin

ART COLOGNE

Seit 1967 ist die ART COLOGNE Treffpunkt der internationalen Kunstwelt. Ursprünglich von den Galeristen Hein Stünke und Rudolf Zwirner als 'Kunstmarkt Köln '67' gegründet, ist die ART COLOGNE heute eine der wichtigsten internationalen Adressen für herausragende und hochwertige Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Jährlich im April kommen rund 200 weltweit führende Galerien aus über 25 Ländern zusammen und präsentieren ein breites Angebot moderner und zeitgenössischer Arbeiten von über 2.000 Künstlern.

Die ART COLOGNE bietet Kunstliebhabern und -sammlern verschiedenste Angebotssegmente, darunter den Sektor GALLERIES mit Kunst der Klassischen Moderne und Nachkriegskunst bis hin zur modernen und zeitgenössischen Kunst etablierter Galerien. Dazu gehört auch der Bereich NEW POSITIONS, ein einzigartiges Projekt, das nur auf der ART COLOGNE zu finden ist und das jungen Künstlern ermöglicht, ihre Arbeiten in eigenen Förderkojen neben den Ständen ihrer Galeristen zu präsentieren. Das 1980 eingeführte Förderprogramm wird von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, dem Land Nordrhein-Westfalen, dem Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) sowie der Koelnmesse unterstützt. Darüber hinaus gibt die ART COLOGNE mit dem Sektor NEUMARKT einen Einblick in die Arbeit der neuesten Generation von Galerien, die maximal zehn Jahre alt sind. Mit dem Sektor COLLABORATIONS lädt die ART COLOGNE Galerien ein, ihre Projekte zum Thema Kollaboration zu präsentieren. Die kuratierten Beiträge vermitteln unterschiedliche Ansätze der Zusammenarbeit zwischen Künstlern oder Galerien bzw. Programme, die auf Konzepten gemeinschaftlicher Arbeit basieren.

Jährlich kommen rund 55.000 Kunstinteressierte, Sammler, Kuratoren, Museumsfachleute und Kulturschaffende nach Köln, um dieses umfangreiche Angebot zu genießen.

Zu den Highlights gehört die Verleihung des ART COLOGNE-Preises gemeinsam mit dem Bundesverband der deutschen Galerien und Kunsthändler. Der Preis wird für herausragende Leistungen in der Kunstvermittlung vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Zu den Preisträgern der letzten Jahre zählen Julia Stoschek (2017), Raimund Thomas (2016), Hans Mayer (2015) und Rosemarie Schwarzwälder (2014).

Ein umfassendes Eventprogramm mit Sonderschauen auf der Messe, Ausstellungseröffnungen und Veranstaltungen in Museen und Einrichtungen im gesamten Rheinland runden die Messe ab und machen die ART COLOGNE zu einem der wichtigsten Kunstereignisse in Europa, das man nicht verpassen sollte.

http://www.artcologne.de/

 

COLOGNE FINE ART

DISCOVER ART. DISCOVER DESIGN. DISCOVER THE EXCEPTIONAL – unter diesem Motto präsentieren ausgewählte Aussteller auf der jährlich stattfindenden COLOGNE FINE ART eine exquisite Auswahl der besten Werke aus allen Epochen und Genres der Kunst- und Designgeschichte. Die COLOGNE FINE ART ist eine temporäre Wunderkammer, die Alt und Neu auf höchstem Niveau und gleichzeitig voller Leichtigkeit miteinander verbindet – ein deutschlandweit einzigartiges Angebot. Wer nach Inspirationen sucht, kommt nach Köln. Rund 16.000 Kunstinteressierte -und -begeisterte besuchen Jahr für Jahr die COLOGNE FINE ART .

Für junge Sammler gibt es seit einigen Jahren den Young Collectors Room – einen eleganten Gemeinschaftsstand von Ausstellern für Besucher, die Neues über Altes erfahren möchten. 

Gezeigt werden ausgewählte Objekte, die dem hohen Qualitätsstandard der Messe entsprechen, aber mit einem Preisniveau unter 5.000 Euro pro Objekt auch für Einsteiger in den Markt attraktiv sind.

Nicht zuletzt verleiht die COLOGNE FINE ART gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler seit vielen Jahren einen viel beachteten und relevanten Preis für Künstler. Die Preisträger des COLOGNE FINE ART Preises werden für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen gewürdigt und sind auf der Messe mit einer hochkarätigen Einzelausstellung ihrer Arbeiten vertreten. 2017 wurde der COLOGNE FINE ART Preis an Georg Hornemann vergeben. Weitere Preisträger waren in den letzten Jahren Karin Kneffel (2016), Candida Höfer (2015), Leiko Ikemura (2014), Jürgen Klauke (2013), Tony Cragg (2012) und Günther Uecker (2011).

http://www.colognefineart.de

 

art berlin

Seit 2017 versammelt Berlin mit einer neuen Kunstmesse die internationale Sammlerszene in der Stadt: die art berlin präsentiert nationale und internationale Galerien, die einen umfassenden Überblick über den aktuellen Kunstmarkt zeigen, maßgeblich von zeitgenössisch jungen und etablierten Positionen bis hin zu ausgewählten Werken der Nachkriegskunst. Die aus einer Partnerschaft der abc art berlin contemporary und der ART COLOGNE hervorgegangene Messe, spiegelt die Vielfalt der von Galerien gezeigten künstlerischen Produktion wider. Erstmalig findet die Messe 2018 in zwei Hangars des stillgelegten Flughafens Tempelhof statt: ein geschichtsträchtiger, zentral in der Stadt gelegener Ort, der durch die von der USA initiierten Luftbrücke bekannt wurde und der inzwischen für kulturelle Veranstaltungen und Aktivitäten genutzt wird, die das Flugfeld als Park miteinschließen.

Berlin steht wie kaum eine andere Stadt für Umbrüche und kontinuierliche Verwandlung, aus deren Freiräumen eine Kunstszene entsprang, die experimentell, spartenübergreifend und losgelöst von Konventionen ist. In dieser Atmosphäre wird der Messebesuch zu einem einmaligen Kunsterlebnis, das über den Ausstellungsort hinausgeht. Mit einem umfassenden Begleitprogramm bieten art berlin und die zeitgleich stattfindende Berlin Art Week einen Einblick in die Höhepunkte der Kunstmetropole.

http://artberlinfair.com/

 

 

  • Koelnmesse
  • Koelnmesse