SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Historisches Museum Frankfurt © HMF Foto Jörg Baumann

Anbieter

Historisches Museum Frankfurt

Vom Fachmuseum für Geschichte zum modernen Stadtmuseum

Das Historische Museum Frankfurt ist das Stadtmuseum der Mainmetropole. Besucher aus aller Welt erhalten ebenso wie Frankfurterinnen und Frankfurter auf vielfältige Art Einblicke in Geschichte und aktuelle Fragen der Stadt. Es wurde 1878 gegründet und ist das älteste kommunale Museum Frankfurts. Aktuell erarbeitet das Museum eine umfassende Neukonzeption, es wandelt sich vom Fachmuseum für Geschichte zum offenen Kulturort. Raum dafür bietet das Museumsquartier. Mit der Planung von zwei neuen Gebäuden – Eingangsbau und Ausstellungshaus – um einen zentralen Platz haben die Architekten Lederer, Ragnarsdóttir + Oi eine durchdachte Ergänzung zu den historischen Bauten des Saalhofs im Zentrum der Altstadt entwickelt. Für fünf neue Präsentationen ist das Altbauensemble von 2008 bis 2012 saniert und denkmalpflegerisch bearbeitet worden. An manchen Stellen – wie beim Rententurm von 1454 – ist es nun erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Frankfurter Sammler und Stifter-Museum im historischen Saalhof tauchen Besucher ein in die Welten der Forscher, Künstler und Mäzene, denen das Haus seine kulturhistorischen Sammlungen verdankt. Es sind die Umfangreichsten zur Stadt-, Kunst- und Kulturgeschichte in der Region.

Begleiten Sie uns auf dem Weg zum neuen Historischen Museum Frankfurt bei den Meilensteinen!

Mit der Eröffnung des neuen Eingangsbaus im Frühjahr 2017 erhalten Passanten einen großzügigen Zugang über die breite Freitreppe und den Platz. Im Zollgebäude aus dem 19. Jahrhundert, dem aktuellen Museumseingang, wird ein Café eingerichtet. Im Juni 2017 zieht das Kindermuseum in den Altbau ein. Den Höhepunkt der umfassenden konzeptionellen und baulichen Erneuerung bildet die Eröffnung des Ausstellungshauses. Auf vier Ebenen mit rund 3.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind zwei für die Dauerausstellungen von FRANKFURT EINST? vorgesehen. Das Dachgeschoss mit seinem markanten Doppelgiebel ist der Ort für die Aktivitäten von FRANFURT JETZT!

Seit 2013 arbeitet das HMF an einer konsequenten Ausrichtung als inklusives Museum. Dies impliziert ein ausgeprägtes Bewusstsein für das Anderssein und Einschränkungen aller Art, ebenso die Arbeit mit multisensorischen Angeboten und die Entwicklung von speziellen Multimedia-Guides. Bei seiner digitalen Erweiterung geht das HMF einzigartige Wege. Ein neues Museumsportal bietet mit dem Launch von PHASE I alle Erfordernisse für die mobile Nutzung und wächst bis zur Eröffnung des Ausstellungshauses 2017 zu einer digitalen Welt mit vielen Angeboten und Möglichkeiten. Das HMF setzt dabei konsequent auf dialoggruppenspezifische Kommunikation und Communitybuilding: auf dem Museumsblog und verschiedenen Social-Media-Kanälen wird der Austausch mit BesucherInnen, Interessierten und anderen Institutionen gefördert.

Ausstellungen

Aktuell zeigt das HMF im Saalhof die Dauerausstellungen Mainpanorama, Stauferzeit und Stadtmodelle. Im Sammlermuseum werden 12 bedeutende Frankfurter Sammler- und Stifterpersönlichkeiten vorgestellt. Für Sonderausstellungen mit der Vorstellung weiterer Sammlungen, von aktuellen Schenkungen und Privatsammlern ist der 13. Sammlerraum bestimmt. Vom 16.11.2016 bis 23.4.2017 ist zu sehen „Rudi’s Bilder. Die Theatersammlung Seitz“.

Mit der Eröffnung des Ausstellungshauses werden im neuen Sonderausstellungsraum nacheinander gezeigt:

_The making of… Das neue HMF-Quartier und die Kunst der Schneekugel
_Forget it! Vom Fluch und Segen des Vergessens
_Anita A., Clara Z., Berta P. – Ab in die Politik! 

Fakten

Rechtsform: Städtisches Museum
Gründungsjahr: 1878
Wirkungskreis: Frankfurt/Rhein-Main-Region/ bundesweit/ als bedeutende Tourismusdestination im Herzen der Frankfurter Altstadt weltweit
Besucher: 160.000 (nur Altbau), ab 2017: 500.000
Veranstaltungen pro Jahr: 7–10 Ausstellungen, 420 Veranstaltungen (ohne Fremdveranstaltungen)
Mitarbeiter: 60 hauptamtliche (inkl. Teilzeitangestellte), ca. 45 Honorarkräfte, 35 Ehrenamtliche
Finanzierungsquellen: Städtischer Etat, Stiftungen, Freunde und Förderer, Club33, Zuwendungen Bundesverband für Museumspädagogik, Hessische Kulturstiftung …
Mehrmalige Förderer: Aventis Foundation Ernst Max von Grunelis- Stiftung Ernst von Siemens Kunststiftung Deutsche Stiftung Kulturgutverluste Dr. Marschner Stiftung …
Innennutzfläche: Altbau: 2.400 m², Neubau: 3.500 m² ab 2017
Außennutzungsflächen: Museumsplatz: 1.500 m²