SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Costa neoRomantica am Freitagabend. Copyright: bcsmedia, Hamburg.

Costa neoRomantica am Freitagabend. Copyright: bcsmedia, Hamburg.

Anbieter

Blue Port Hamburg

Der Blue Port Hamburg gilt als weltweit einzigartiges Lichtkunst Projekt und lockt mit seinen faszinierenden Effekten Hunderttausende von Besuchern in den Hafen. Die Idee entstand anlässlich des Projektes Blue Goals in 2006, als im Rahmen der Fußball WM auf 175 Dächern Hamburgs die blauen Tore leuchteten. Seit 2008 illuminiert der renommierte Licht-Künstler Michael Batz parallel zu den Hamburg Cruise Days alle zwei Jahre den Hamburger Hafen. Die seitdem stets wachsende Medienresonanz ist enorm und sorgt für glanzvolle Bilder, die um die Welt gehen.

Durch die Inszenierung mit blauem Licht werden die unterschiedlichen Elemente des Hafens zu einem Gesamtkunstwerk resp. in einen künstlerischen Lichtraum verknüpft. Der Hafen kleidet sich mit rund hundert prägnanten Gebäuden, Hafen-Industrieanlagen und Schiffen in einen blauen Mantel und bringt Sehenswürdigkeiten hervor, die tagsüber oftmals verborgen bleiben.

Der Blue Port Hamburg versteht sich als ein komplexes Ensemblewerk aus beständigen, mobilen und liquiden Anteilen. Die Lichtsprache setzt auf zeichnerisches Modellieren, auf Leuchten und Reflexion.

Der Künstler: Michael Batz

Geboren am 25. August 1951 in Hannover, lebt seit 1976 in Hamburg und arbeitet als Dramaturg, Autor, Regisseur und Lichtkünstler. Seine preisgekrönten Lichtprojekte und -konzepte waren u.a. in Sao Paulo, Salzburg, Florenz, Shanghai, Köln, Düsseldorf, Frankfurt und Berlin zu sehen. Bekannt wurde Michael Batz vor allem durch seine stadtweite Lichtinstallation Blue Goals zur Fußball-WM 2006.

Highlights

Licht

Mit Licht lässt sich die moderne Welt am besten beschreiben: Informationen rasen mit Lichtgeschwindigkeit um den Globus. Licht steht für digitale Vernetzung, Innovation, Technik, Visionen und Fortschritt. Mit Licht kann man Dinge darstellen, die sich ständig verändern.

Blau

Blau gilt als tiefgründige Farbe. Blau ist die Farbe des Himmels und des Ozeans. Es steht für Wahrheit und Klarheit. Blau symbolisiert Freiheit und Zukunft. Blau beruhigt und entschleunigt, gleichzeitig vermittelt Blau Vertrauen und Sicherheit.

Nachhaltigkeit

Ein wichtiger Aspekt des Konzeptes ist das Thema Nachhaltigkeit. Zu ca. 75% der über 12.000 eingesetzten Licht-Elementen werden die vorhandenen Lichtquellen genutzt. Durch Austausch der Leuchtmittel (blaue Lampen) oder Befilterung auf Blau ergibt sich ein ausgeglichenes Energiebild. Bei zusätzlichen Leuchten kommen ausschließlich Standard-Leuchtstoffröhren und LED zum Einsatz.

BLUE PORT ART 1. - 7. September 2017

Erstmalig gibt es eine konzeptionelle Gliederung des BLUE PORT HAMBURG:
In der ersten Phase steht die künstlerische Dramaturgie im Fokus.
Kunstinteressierte Besucher erleben das Lichtfestival als stille Kunstinstallation in seiner reinen Form.

BLUE PORT EVENT 8. - 10. September 2017

Parallel zu den Hamburg Cruise Days öffnet sich das Hamburger Lichtfestival einem breiten Publikum.
In dieser zweiten Phase gehen BLUE PORT EVENT und Hamburg Cruise Days einher und verwandeln den Hafen zur Bühne für die Kreuzfahrt.

Fakten

BLUE PORT ART: 1. - 7. September 2017
BLUE PORT EVENT: 8. - 10. September 2017
Standort: Hamburg
Rechtsform: GmbH
Gründungsjahr: 2008
Besucher: 570.000 in 2015
  • Blue Port in der Speicherstadt. Copyright: bcsmedia, Hamburg.
  • Die große Hamburg Cruise Days-Parade. Copyright: bcsmedia, Hamburg.
  • MS EUROPA in der großen Hamburg Cruise Days-Parade. Copyright: bcs media, Hamburg.
  • Blue Port. Copyright: Manuel Lebowsky, bcs media.
  • Blue Port. Copyright: Manuel Lebowsky, bcs media.
  • Die große Hamburg Cruise Days Parade. Copyright: Manuel Lebowsky, bcs media.
  • Blue Port. Copyright: Thomas Panzau.
  • Große Hamburg Cruise Days Parade am Samstagabend. Copyright: Manuel Lebowsky, bcs media.
  • Große Hamburg Cruise Days Parade am Samstagabend. Copyright: Manuel Lebowsky, bcs media.
  • MSC Magnifica und Deutschland in der Parade. Copyright: Dirk Rotermundt, bcs media.