SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Trade Fair, jazzahead2017 © Jan Rathke, Messe Bremen

Trade Fair, jazzahead2017 © Jan Rathke, Messe Bremen

Anbieter

jazzahead!

„jazzahead!“ – eine Veranstaltung die renommiert und im wahrsten Sinne weltbekannt ist.
Als Fachmesse startete sie im Jahr 2006 die Entwicklung zum heute weltweit bedeutendsten Branchentreff für die internationale Jazzszene. Seit der ersten Stunde war die jazzahead! nicht nur Messe für Fachbesucher, sondern auch offen für das breite Publikum, mit einem Programm, das einmal jährlich Bremen zur Jazzmetropole macht.
Im Jahr 2011 wurde mit der Ausformung eines inzwischen stadtweiten Festivals für Bremen begonnen. Jeweils im April stellt die jazzahead! für zwei Wochen mit rund 60 Kooperationspartnern die Kunst- und Kulturszene eines jährlich wechselnden Partnerlandes und Bands aus aller Welt vor. Am Messewochenende selbst verdichtet sich das Programm und findet mit Showcase-Konzerten, Galakonzert und Clubnacht seinen Höhepunkt. Mehr als 25.000 Besucherinnern und Besucher kamen 2017, Tendenz weiterhin steigend. Mit einer großen Bandbreite an Programmen und Veranstaltungen, Teilnehmern und Besuchern mobilisiert die jazzahead! ganz unterschiedliche Zielgruppen.
jazzahead! Festival - das stadtweite Festival mit weitreichendem Potenzial auf Wachstumskurs
Mehr als 25.000 Besucher. Rund 130 Konzerte. Partnerland 2018: Polen

Das jazzahead! Festival macht Bremen zur Metropole des internationalen Jazz und bringt die Kulturszene eines jährlich wechselnden Partnerlandes nach Bremen. Vom 6.-22. April 2018 steht Bremen ganz im Zeichen Polens und vom 19.-22. April 2018 ganz im Zeichen des internationalen Jazz.
Die Fachmesse ist Weltmarktführer und zugleich Motor des genreübergreifenden Festivals in Bremen, es umfasst verschiedene Programm-Bausteine:
_ Partnerlandprogramm: 17 Tage Kunst und Kultur aus Polen, u.a. mit der Festivaleröffnung im Theater Bremen sowie dem jazzahead! Galakonzert im Konzerthaus Die Glocke
_ Showcase-Festival mit 40 Highlights der internationalen Jazzszene in der Messehalle 7 und dem Kulturzentrum Schlachthof
_ jazzahead! clubnight in über 40 Locations im Bremer Stadtgebiet

Die jazzahead! clubnight: 1 Ticket - 1 Nacht – 40 Clubs Nichts für Stubenhocker
“Die lange Nacht des Jazz in Bremen”, ein Abend, der dem Programm die Krone aufsetzt und dafür steht, wie sehr die jazzahead! Stadt und Region Bremen einbezieht: In den Spielstätten der Hansestadt, in Hotels, Museen, Kirchen und Kneipen gibt es vom frühen Abend bis tief in die Nacht Jazz in vielen Facetten zu sehen und zu hören. 2017 waren 40 Clubs beteiligt und das Interesse, selbst als Veranstalter an der Clubnacht teilzunehmen ist groß. Auch die Besucherzahlen entwickeln sich weiter nach oben, nicht zuletzt dank der integrierten Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im Verkehrsverbund Bremen Niedersachsen. Die Bandbreite des Publikums entspricht der Vielseitigkeit der teilnehmenden Locations und spricht Menschen in der Breite der Bevölkerung an.
Auch deshalb bietet die jazzahead! clubnight ein äußerst spannendes und attraktives Umfeld für Sponsoren.

Die jazzahead! Fachmesse

„In diesen Tagen ist die Hansestadt Bremen der Nabel der Jazzwelt, denn dort findet die jazzahead! statt. Das ist eine Mischung aus Messe, Branchentreff und Musikfestival und das größte seiner Art weltweit.“
Deutschlandfunk Kultur, 28. April 2017

Die jazzahead! als Fachmesse ist der wichtigste Treffpunkt für die internationale Jazzszene. Als Fachveranstaltung hat sie sich fest bei den Branchenvertretern aus Deutschland, Europa und der Welt etabliert. Diese Messe bietet Agenturen, Labels, Künstlern, Medienvertretern, Produzenten und Veranstaltern die Möglichkeit, untereinander Kontakte zu knüpfen. Ein eigenes Showcase -Festival, Konferenzen und jüngst auch ein Symposium in Bremen integriert und sich über diesen Weg dem breiten Publikum öffnet. Diese Messe stellt als einzige Messe weltweit den Jazz in den Mittelpunkt des Geschehens. Dadurch genießt die jazzaehad! ein großes internationales Interesse seitens der Aussteller und Fachteilnehmer.

jazzahead! 2017:
- 1.356 ausstellende Firmen
- 3.169 Fachteilnehmer aus 60 Ländern
- ausverkaufte Konzerte

Das jazzahead! Showcase-Festival 3 Tage – 3 Bühnen – 40 Bands
„Showcases“, so heißen die 30- bis 45-minüten Kurzkonzerte, die der jazzahead! Fachmesse angegliedert aber offen für das breite Publikum sind. 40 Jazz-Highlights und aktuelle Formationen aus aller Welt sind hier an drei Tagen und Nächten auf den Bühnen der Messehalle 7 und des Kulturzentrum Schlachthof zu erleben.
Das Showcase-Festivalprogramm 2018 beinhaltet folgende Module: Polish Night, European Jazz Meeting, German Jazz Expo und Overseas Night. Die Auswahl der Bands treffen verschiedene internationale Experten-Jurys.

Besucherzahlen 2017:
- insgesamt rund 25.000 Besucher bei Messe, Konzertprogramm und Festival
- über 3.100 registrierte Fachbesucher aus 60 Ländern bei der Messe
- mehr als 7.500 Besucher in der jazzahead! clubnight

Zielgruppen
23% der Besucher sind unter 36 Jahre, 41 % zwischen 35 und 54 Jahren, 36% 55 Jahre und älter; Durchschnittsalter 47 Jahre. Das Publikum besteht zu 47% aus Frauen.
11% der Befragten aus der Besucherstudie 2016 waren promoviert, 54% hatten studiert.
42 % der Festival-Besucher kommen aus Bremen, 22% aus dem Ausland.
Im Bereich der Fachmesse stellt es sich so dar, dass 36% der Teilnehmer aus Deutschlandkommen, der Rest aus dem Ausland.

jazzahead! wird seit 2015 gefördert durch: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Aktueller Hauptsponsor: YAMAHA
Weitere Partner & Sponsoren: Partner aus dem jeweiligen Partnerland (2017: Finnland)
BLG LOGISTICS, Waldemar Koch Stiftung, swissôtel Bremen, swb, Beck’s, BSAG Bremen, VBN Verkehrsbund Bremen/Niedersachsen
Ehemalige Hauptsponsoren & Förderer: ŠKODA Auto Deutschland (bis 2014), Maritim Hotel Bremen
Medienpartner: ARD (koordiniert von Radio Bremen), ARTE Concert, Weser-Kurier, Jazzthetik, Jazzthing, Jazzpodium, Kulturnews, arttourist.com, nmz/Jazzzeitung

Fakten

Gründungsjahr 2006
Rechtsform GmbH
Veranstalter Messe Bremen / WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Mitarbeiter 5 Hauptamtliche und 2 Honorarkräfte
Wirkungsregion international mit regionalem Fokus
Veranstaltungen pro Jahr zweiwöchiges Festival mit rund 120 Einzelveranstaltungen. Kernzeit des Festivals rund um die Fachmusik - messe jeweils vier Tage Ende April
Besucher pro Jahr rund 25.000 (2017)
Standort Bremen
  • Jazz Trade Fair, outside Hall 7 © Jan Rathke, Messe Bremen
  • Festival Opening im Theater Bremen, Felix Zenger © Jan Rathke, Messe Bremen
  • Europen Jazz Meeting, Chicuelo Mezquida © Jens Schlenker, Messe Bremen
  • Europen Jazz Meeting, Itamar Borochov © Jens Schlenker, Messe Bremen
  • European Jazz Meeting, A Novel of Anomaly © Jens Schlenker, Messe Bremen
  • Overseas Night, Julian Lage Trio © Jens Schlenker, Messe Bremen
  • Overseas Night, Chano Dominguez © Jens Schlenker, Messe Bremen
  • jazzahead! clubnight, Schwankhalle, Linear John © Nikolai Wolff, Messe Bremen
  • jazzahead! clubnight, Rebels Club, TuijaKomi © Nikolai Wolff, Messe Bremen
  • jazzahead! clubnight, Theater Bremen, Diazpora © Nikolai Wolff, Messe Bremen