SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Städteverband Bern © Rolf Siegenthaler

Best Practice

Städtekonferenz Kultur

Der Schweizerische Städteverband

1897 gegründet, gehörend dem Schweizerischen Städteverband heute 130 Städte und Gemeinden an. Der Städteverband vertritt die Interessen und Anliegen der Städte, Agglomerationen und städtischen Gemeinden und ist damit die Stimme der urbanen Schweiz, in der rund drei Viertel der Schweizer Bevölkerung leben und 84 % der Wirtschaftsleistung erbracht werden.

Die Städtekonferenz Kultur

Die Städtekonferenz Kultur SKK ist eine Sektion des Städteverbandes und geht auf die 1984 gegründete Konferenz der Schweizer Städte für Kulturfragen zurück. Die SKK zählt derzeit 26 Mitglieder: Aarau, Baden, Basel, Bern, Biel, Burgdorf, Chur, Delsberg, Frauenfeld, Freiburg, Genf, La Chaux-de-Fonds, Lausanne, Lugano, Luzern, Neuenburg, Nyon, Sitten, St.Gallen, Thun, Uster, Vevey, Winterthur, Yverdon-les-Bains, Zug und Zürich. Die Delegierten aller Mitgliedsstädte treffen sich zweimal pro Jahr. Im Vorstand vertreten sind Caroline Morand (Chur), Veronica Schaller (Bern), Eszter Gyarmathy (Biel), Carine Bachmann (Genf), Fabien Ruf (Lausanne), Patrice Neuenschwander (Neuenburg) und Peter Haerle (Zürich).

Die SKK befasst sich mit kulturpolitischen Fragestellungen, welche die schweizerischen Städte betreffen, und sorgt in Absprache mit dem Städteverband für eine wirksame Vertretung der kulturpolitischen Anliegen der Städte gegenüber dem Bund und der Kantone. Zudem ist die SKK Partnerin des Nationalen Kulturdialogs. Die SKK betreibt Künstlerateliers in Kairo, Genua sowie Buenos Aires. Die von den Mitgliedsstädten ausgewählten Künstler werden von der SKK und/oder den Mitgliedsstädten mit einem Stipendium während dem Aufenthalt unterstützt.

Vertretung im Forum Kultur und Ökonomie

Die Städtekonferenz Kultur ist mit folgenden zwei Delegierten im Forum Kultur und Ökonomie vertreten: Jacqueline Falk, Kulturbeauftragte der Stadt Zug und Lorenzo Sganzini, Direktor des Kulturdepartements der Stadt Lugano. 

Jahrbuch: 2017