SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Sammlung Museum Kunstpalast Foto: Stefan Arendt

Sammlung Museum Kunstpalast
Foto: Stefan Arendt

Fachbeitrag

Sponsoring im Museum Kunstpalast

Ein Konzept mit klarem Nutzen für Partner und Sponsoren

Ein facettenreicher Kunst- und Kulturgenuss: Das Museum Kunstpalast

Das 2001 von Oswald Matthias Ungers neugestaltete Museum Kunstpalast liegt im Zentrum von Düsseldorf, direkt am Rhein. Seit der Neueröffnung hat sich das Haus mit hochkarätigen Ausstellungen wie Miró, Dalí, Warhol, Caravaggio, Bonjour Russland und Per Kirkeby einen internationalen Ruf erarbeitet. Auch die im Museum Kunstpalast beheimateten Sammlungen genießen ein weltweit hohes Ansehen. Zu nennen sind die Gemäldegalerie mit der vielbeachteten Rubens-Galerie, das Graphische Kabinett mit mehr als 80.000 Blättern, die Skulpturensammlung, die Abteilung Moderne Kunst sowie das Glasmuseum Hentrich. Mit über 10.000 Gläsern beherbergt es eine der umfangreichsten Glassammlungen Europas.

Das Museum Kunstpalast ist die erste Public-Private-Partnership im Kulturbereich

Mit der Eröffnung am 1. September 2001 trat das Museum Kunstpalast die Nachfolge des Kunstmuseums am Ehrenhof an.

Aus der städtischen Einrichtung wurde eine privatrechtliche Stiftung auf der Basis einer Public-Private-Partnership zwischen der Stadt Düsseldorf und dem Energieunternehmen E.ON. Auch METRO GROUP unterstützt das Haus als Stifter.

Neben dem Engagement der Stifter ist das Museum darauf angewiesen, immer wieder neue Partner und Sponsoren zu gewinnen. Mit einem klaren Konzept.

Dieser Beitrag wurde im Jahrbuch Kulturmarken 2012 veröffentlicht.