SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Admiralspalast Publikum

Kulturmarken-Gala

Programm zur Kulturmarken-Gala 2018

Ein unvergessliches Programm wartet auf unsere Gäste der Night of Cultural Brands am 12. November im Radialsystem in Berlin.
 

Ab 19 Uhr

SEKTEMPFANG im Saal und im Foyer mit den Nominierten, Juroren, Partner und dem Kulturmarken-Erfinder Hans-Conrad Walter

VORSTELLUNG DER BEWERBER
 

Ab 20 Uhr

PREISVERLEIHUNG in der Halle des Radialsystems unter der MODERATION von Andrea Thilo und Gerald Meyer

IMPULS von Prof. Dr. Oliver Scheytt, Juryvorsitzender des Europäischen Kultumarken-Awards und Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.

Europäischer KULTURMANAGER des Jahres
Laudatio: Hedy Graber, Migros-Genossenschafts-Bund, Leitung Direktion Kultur und Soziales

Europäischer KULTURINVESTOR des Jahres
Laudatio: Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld, Vorstand der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.

Preis für STADTKULTUR
Laudatio: Bernadette Spinnen, Vorstand der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V.

Europäische KULTURTOURISMUSREGION des Jahres
Laudatio: Henry C. Brinker, Geschäftsführer Speicher am Kaufhauskanal Hamburg

Europäisches BILDUNGSPROGRAMM des Jahres
Laudatio: Thomas Helfrich, Leitung Kultur, Sport und Bildung bei der Bayer AG

Europäischer Preis für MEDIENKULTUR
Laudatio: Bettina Sonnenschein, Redakteurin HORIZONT / Ressort Specials

Europäische TRENDMARKE des Jahres
Laudatio: Philipp Berens, Projektmanagement ARTE Magazin / Berliner Wirtschaft

Europäische KULTURMARKE des Jahres
Laudatio: Rolf Rische, Hauptabteilungsleiter Kultur und Leben der Deutschen Welle
 

Ab 22.30 Uhr

AFTER AWARD PARTY

15 Jahre Causales, im Saal und Foyer des Radialsystems mit Currywurst und Falafel, Bier, Wein, Sekt und Longdrinks 

 

Kulturelles Rahmenprogramm

Preisverleihung

Sandro Roy & Gipsy Jazz Trio

Mit "Souvenir de Paris" stellt sich der junge Star - Violinist Sandro Roy mit seinem neuen CD Projekt vor, das sich – der Titel deutet es an – dem „Jazz“ in Paris und Frankreich widmet. Eine persönliche Hommage an die wichtigsten Vertreter der Musikszene rund um Paris wie Django Reinhardt und Stephane Grappelli.

Sandro Roy
, Shootingstar an der Violine im Bereich Klassik und Jazz, gilt als einer der vielversprechendsten jungen Violinisten weltweit. 2015 veröffentlichte er seine Debüt CD “Where I Come From”, seitdem hat der junge Ausnahmeviolinist eine bemerkenswerte Karriere absolviert, wurde von der Presse hochgelobt und spielte bei diversen großen Festivals in Europa und auch in den USA. Neben Auftritten und Preisen folgten einige Fernsehauftritte u.a. beim ZDF Morgenmagazin. Solistische Auftritte mit der NDR Bigband, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen oder bei Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin prägen bereits seine junge
Musiker – Laufbahn. »großartiger Start eines Supertalents« (Kulturspiegel)

                                            

© Christian Hartmann

Mit freundlicher Unterstützung von

 

 

   

After-Award-Party

Benny Hofer an seiner Drum Machine Bam Bam

Benny Hofers mechanischer Sequencer funktioniert auf einem simplen Loop-Prinzip. Er nutzt die stetige Umdrehung einer Achse, um ein Schlagzeug und weitere Instrumente damit anzutreiben.

Die Möglichkeit, mit den Händen in die laufende Mechanik und somit in die Rhythmik einzugreifen, Sounds abzunehmen und mit Effekten zu verändern, ist der Spaß bei dieser Maschine. Hier passiert das, was auch in elektronischen Sequencern passiert, nur eben zum Anschauen und Anfassen. Allerdings gibt es keinen Datenspeicher. Die Beats werden live editiert, geloopt und gebreaked. Baselines werden über schaltbare Schleifkontakte von einer Art Lochkarte getriggert, Was einem midi-fähigen Leierkasten entspricht.

                                            

© Florian Stilow

Mit freundlicher Unterstützung von
 We-logoc_4c


 

      Premium-Partner