SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport der Landeshauptstadt Potsdam

KulturInvest!-Kongress

Grußnoten für den KulturInvest!-Kongress 2020, Europas vielfältigsten Kulturkongress

FÜR EIN KULTURFREUNDLICHES KLIMA UND EINE KLIMAFREUNDLICHE KULTUR!

Grußwort von Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport der Landeshauptstadt Potsdam

        

Die Landeshauptstadt Potsdam ist in diesem Jahr vom 25. bis 27. November Gastgeberin für den 12. KulturInvest!-Kongress mit der Preisverleihung des 15. Europäischen Kulturmarken Awards.

Natürlich haben wir überlegt, ob die Veranstaltung vor dem Hintergrund des Pandemiegeschehens in der geplanten Form realisiert werden kann. Ob die Durchführung angemessen, zielführend, gewinnbringend, letztlich vertretbar ist. Das Ergebnis lautet ganz eindeutig ja.

Wann, wenn nicht in diesen herausfordernden Zeiten, müssen wir der Kultur ein Gesicht, eine Stimme und eine starke Lobby geben. Heute geht es noch mehr als sonst darum, die kulturelle Vielfalt regional, national sowie international zu sichern und nachhaltig zu verstetigen.

Daher freue ich mich, dass wir mit der Ausrichtung ein überregionales Zeichen für die Bedeutung der Kultur für unsere Gesellschaft setzen können. Dies verbinde ich mit der Hoffnung, auch allen Akteuren außerhalb des Kulturbetriebes die Systemrelevanz von Kunst und Kultur zu verdeutlichen. Dies ist wichtig, damit Kultur auch in den anstehenden, wirtschaftlich angespannten Zeiten nicht zum bloßen „nice to have“ verkommt. 

Ich freue mich daher, Kulturschaffende, Kulturinteressierte und Kulturliebhaber aus allen Segmenten im November ganz herzlich in unserem internationalen Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse begrüßen zu dürfen.

Und nicht nur in diesem Quartier spielen die Kunst und Kultur eine prägende Rolle. Schloss und Park Sanssouci, das Museum Barberini, der Nikolaisaal oder das Hans Otto Theater sowie viele weitere Kulturanbieter*innen ergeben zusammen die lebhafte Kulturszene der Stadt. Auch die Kreativwirtschaft ist in Potsdam Zuhause und wird als ein wichtiger Baustein für die kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung der Landeshauptstadt bewertet. In der Traumfabrik Babelsberg entstanden bedeutende Werke wie „Metropolis“ von Fritz Lang oder Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ – um nur zwei zu nennen.

Eine kooperative Kulturpolitik, partizipative Prozesse und die Förderung von Kulturtourismus, der Kreativwirtschaft, der digitalen Transformation und auch die Unterstützung kultureller Bildungsangebote und ein zeitgemäßes Kulturmanagement sind fest in der Kulturstrategie der Landeshauptstadt Potsdam verankert. Diese Erfahrungen wollen wir mit Ihnen in lebendigen Debatten und Workshops - unter dem diesjährigen Leitgedanken des Kulturkongresses „Für eine klimafreundliche Kultur und ein kulturfreundliches Klima“ - teilen sowie Zukunftsperspektiven für eine „Green Culture“ aufzeigen und konkrete Handlungsempfehlungen entwickeln.

Die Landeshauptstadt Potsdam fördert in diesem Jahr die Ausrichtung des KulturInvest!-Kongress, auch, um auch zum Ende dieses schwierigen Jahres die gemeinsame Entwicklung von Lösungsansätzen für eine zukunftsfähige Kulturlandschaft in der Region, dem Land und Europa wirkungsvoll zu unterstützen. Seien Sie dabei und bringen Sie sich ein. Ich freue mich, Sie in der Landeshauptstadt Potsdam zu begrüßen und auf viele interessante Begegnungen mit Ihnen!

Herzlichst,

Ihre Noosha Aubel
Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport der Landeshauptstadt Potsdam


Grußwort des Veranstalters des 12. KulturInvest!-Kongresses, Hans-Conrad Walter

                        

Der KulturInvest!-Kongress bringt seit dem Jahr 2009 erfolgreich Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft, Medien und Politik aus ganz Europa zusammen und hat mit der Preisverleihung der Europäischen Kulturmarken-Awards, dem avanciertesten Kulturpreis in Europa, internationale Strahlkraft im europäischen Kulturmarkt generiert. Der KulturInvest!-Kongress präsentiert künstlerische Exzellenzprojekte, diskutiert innovative, insbesondere europäische und nachhaltige Themen des Kulturmanagements, -marketing, -investments und setzt durch den international beachteten, zweitägigen Austausch von Kultur, Wirtschaft, Medien und öffentlicher Hand wichtige Impulse in Europa.  An zwei Tagen kommen jährlich europäische Entscheidungsträger und nutzen die Möglichkeit des stetig wachsenden Netzwerkes, um ihre Erfahrungen auszutauschen und Visionen für den europäischen Kulturmarkt zu entwickeln.

Dank der Einladung und Förderung durch die Stadt Potsdam und des Landes Brandenburg können wir den zweitägigen KulturInvest!-Kongress 2020 in diesem Jahr auf dem internationalen Kunst- und Kulturquartier „Schiffbauergasse“ unter dem Leitgedanken „Für ein kulturfreundliches Klima und eine klimafreundliche Kultur“ durchführen. Die Klimastadt Potsdam, mit dem internationalen Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse als Kongress-Campus, der Nikolaisaal als Veranstaltungsort für die Preisverleihung der Europäischen Kulturmarken-Awards und das Museum Barberini für die Opening-Party sind die idealen Kooperationspartner*innen für Europas führenden Kulturkongress.

Unter dem Titel  „Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ.“ entwickeln  100 Kulturexpert*innen sowie 650 Teilnehmer*innen Zukunftsvisionen für einen nachhaltigen Kulturmarkt, der aktiv Teilhabechancen ermöglicht und Demokratisierungsprozesse sowohl in Kulturbetrieben als auch in der Gesellschaft fördert. Dazu gehören zukunftsorientierte Themen wie Green Cultural Management, Green Marketing, Klimaneutrale Kulturimmobilie, Demokratisierung im Kulturbetrieb, nachhaltige Kulturförderung und Digitalisierung als Motor von Partizipation. Darüber hinaus wird der KulturInvest!-Kongress nach hoffentlich überstandener Gesellschaftskrise gemeinsam mit den internationalen Kulturexpert*innen und Teilnehmer*innen Lösungen aufzeigen, um den Kulturmarkt wieder vollständig in Gang zu bringen.

Erstmalig bieten wir Ihnen ein lebendiges Hauptforum im Hans Otto Theater an, laden ein zu 15 parallelen Fachforen sowie drei praxisorientierte Workshops in sechs weiteren Locations auf der Schiffbauergasse. Sie erwartet ein attraktives Rahmenprogramm mit einer Opening Party am 25. November im Museum Barberini sowie die Preisverleihung der 15. Europäischen Kulturmarken-Awards in der „Night of Cultural Brands“ am 26. November im Nikolaisaal Potsdam. Wir haben es uns darüber hinaus zum Ziel gesetzt, auf dem KulturInvest!-Kongress 2020 lokale, regionale und internationale Kulturmanager*innen miteinander ins Gespräch zu bringen und mit kreativen Ideen die Weiterentwicklung der Schiffbauergasse als internationalen Hot-Spot zu fördern und den Strukturwandel in der Lausitz-Region voranzubringen.

Vom 25. -27. November 2020 wird das Kunst- und Kulturareal „Schiffbauergasse“ zur größten Denkfabrik des europäischen Kulturmarktes und die Klimastadt Potsdam die Impulsgeberin für eine Transformation in eine Green Culture in einem Europa der Regionen. Werden Sie Teil dieses einzigartigen Wissenstransfers und kommen Sie in die Klimastadt Potsdam. Bereits jetzt bedanke ich mich bei meinem großartigen Team, allen mitwirkenden Referent*innen, Partner*innen, Dienstleister*innen, aber insbesondere bei der Stadt Potsdam und dem Land Brandenburg für die großzügige Förderung!

Herzlichst

Ihr Hans-Conrad Walter
Geschäftsführer der Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH

      Hauptfördernde                                                
      Premium-Partner*innen