SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring

Eröffnung des 10. KulturInvest!-Kongresses 2018 © Hans-Conrad Walter 

KulturInvest-Kongress

"100 Impulse im Spannungsfeld von Ästhetik und Effizienz" - 10. KulturInvest!-Kongress 2018

10. KulturInvest-Kongress am 12. und 13. 11. 2018 im RADIALSYSTEM V in Berlin

Am 12. und 13. November 2018 findet der 10. KulturInvest!-Kongress unter dem Jubiläumsmotto „100 Impulse im Spannungsfeld von Ästhetik und Effizienz“ im Radialsystem in Berlin statt. Der KulturInvest!-Kongress steht seit 10 Jahren für innovatives Vorausdenken, lebendige Debatten und erfolgreiche Lösungsansätze von materiellen und immateriellen Investitionen in Kultur. Innerhalb von 10 Themenforen zeigen auch in diesem Jahr über 100 namhafte Referenten aus Wirtschaft, Kultur und Medien die neuesten Trends und Entwicklungen im Kulturmarkt auf. Die Teilnehmer des führenden Forums für Kulturanbieter und Kulturförderer erwarten lebendige key notes von Kulturexperten, partizipative Diskussionsrunden und erfolgreiche Praxisbeispiele in den parallel stattfindenden Foren Transformation, Kulturhauptstadt, Kulturimmobilien, Kulturtourismus, Kulturelle Bildung, Industriekultur, Kultursponsoring, Kulturmarken, Stadtkultur und Digitalisierung und dem emotionalen Abschlussforum Dirigieren & Führen. Leitfaden in allen Foren des 10. KulturInvest!-Kongresses ist die positive Wechselwirkung zwischen Ästhetik und Effizienz.

„Mehr Ästhetik! – die zunehmend von Transformation und Diversität geprägte Gesellschaft lässt den Anspruch auf ganzheitliche, vollkommene und ästhetische Wahrnehmung von Kulturanbietern, Standorten, Regionen sowie von Unternehmen steigen. Ästhetik symbolisiert weit mehr als die Lehre des Schönen, sie umfasst alles, was die Sinne bewegt und wahrgenommen wird. Ästhetik ist die Grundlage für kreative und künstlerische Prozesse, schafft Identität und Wiedererkennung.

„Effizienz“ wird oft als Beurteilungskriterium verwendet: Aufwand und Nutzen müssen im Verhältnis stehen, Prozesse steuer- und planbar gemacht werden. Damit auch die Wirtschaftlichkeit gegeben und das Ergebnis zufrieden stellend ist. Doch ist Effizienz allein das Versprechen auf ökonomischen Erfolg? Durch kreative Interventionen, denen eine ästhetische Auseinandersetzung vorangegangen ist, können Abläufe geschärft werden und zur Optimierung im ästhetischen und ökonomischen Bereich führen. Eine Synthese von Ästhetik und Effizienz erhöht die nachhaltige Wirkung von Kulturinvestitionen und schafft damit die Voraussetzung für gesellschaftliche Transformationsprozesse.

Angesichts der gegenwärtigen Transformationsprozesse und der immens hohen Diversität steigt der Bedarf nach Orientierung in unserer Gesellschaft, die durch die Implementierung von Kultur in allen gesellschaftlichen Bereichen zukunftsfähig wird. So entsteht mit der Förderung von kultureller und ästhetischer Bildung eine notwenige weltoffene Geisteshaltung, die eine hohe Kreativität hervorbringt und innovative, auch für Unternehmen verwertbare Ideen, entstehen lässt. Kulturmarken werden durch eine ästhetische Programmatik ökonomisch erfolgreicher und können über multisensorische Inszenierungen echte Gefühle bei Ihrem Publikum wecken, die nachhaltig wirken. Aber auch innerhalb der Wirtschaft wächst die Erkenntnis, dass ihre Marken mit einer ästhetischen Programmatik glaubwürdiger und lebendiger werden und sie diese über Kultur mit viel Sympathie aufladen können. Dabei suchen sowohl Kulturanbieter als auch Wirtschaftsunternehmen innerhalb von Kultursponsoringpartnerschaften nach dem „Perfect fit“ innerhalb der Zusammenarbeit. Durch digitale Lösungen entstehen neuartige, kreative Schöpfungsprozesse mit innovativen Erscheinungsformen und lassen neue Plattformen zur adäquaten Ansprache von Zielgruppen entstehen. Wie die „Stadt der Zukunft“ und über Bürgerbeteiligungen die Identität in ganzen Regionen gestärkt wird, damit die Wirtschaft in der ganzen Region angekurbelt wird, zeigen die Foren Kulturhauptstadt, Kulturtourismus und Stadtkultur auf dem Kongress auf. Wie ehemalige Industriestandorte zu Kraftwerken der Kreativwirtschaft werden und wie diese entwickelt und vermarktet werden können, sind Themen der Foren: Industriekultur und Kulturimmobilien.

Welche Auswirkungen hat das Spannungsfeld von Ästhetik und Effizienz auf das Zusammenwirken von Kultur, Wirtschaft, Öffentlicher Hand und Medien? Der KulturInvest!-Kongress verspricht Erkenntnisse, Handlungsempfehlungen und Lösungsansätze. Kommen Sie zum 10. KulturInvest!-Kongress am 12. und 13. November 2018 nach Berlin und diskutieren Sie mit uns über bewährte und neue Wege des Kulturmanagements, der Kulturfinanzierung und Kulturkommunikation. 

Anlässlich des 15-jährigen Gründungsjubiläums von Causales und des 10. Jubiläums des KulturInvest!-Kongresses laden wir alle Kongressteilnehmer zu einem Get together innerhalb der Preisverleihung der 13. Europäischen Kulturmarken-Awards am 12. November im Radialsystem und zu dem emotionalen Abschlussforum Dirigieren & Führen mit Prof. Gernot Schulz und der Neuen Philharmonie am 13. November ein. Werden Sie Teil eines einzigartigen Netzwerkes aus 500 Teilnehmern und buchen Sie Ihr Ticket zum führenden Forum für Kulturanbieter und Kulturförderer!

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket für den KulturInvest-Kongress!

Printversion des Kongress-Programms 2018

Sollten Sie sich per Fax oder Mail für den KulturInvest!-Kongress anmelden wollen, finden Sie hier das Anmeldeformular!


      Premium-Partner