SHOPPRESSECAUSALES | EN l DE |
Das Portal für Kulturmarketing & Kultursponsoring
Ruhrfestspielhaus Front © Ruhrfestspiele Recklinghausen

Ruhrfestspielhaus Front © Ruhrfestspiele Recklinghausen

Anbieter

Ruhrfestspiele Recklinghausen

Die Ruhrfestspiele sind eines der ältesten, größten und renommiertesten Theaterfestivals Europas. Während der jährlichen Festspielzeit vom 1. Mai bis Mitte Juni verwandelt sich Recklinghausen in eine internationale Kultur- und Theatermetropole. Internationales Schauspieltheater und Koproduktionen mit großen deutschsprachigen Bühnen aber auch herausragende Produktionen der Off-Theaterszene sowie des Neuen Zirkus bilden den Kern des zeitgenössischen Programms. Tanz- und Performanceproduktionen, Bildende Kunst, Lesungen, Konzerte sowie neue Diskursformate suchen darüber hinaus die Auseinandersetzung mit relevanten politischen Fragen.

Intendant der Ruhrfestspiele ist Olaf Kröck. Zusammen mit seinem Team denkt er die Ruhrfestspiele als einen offenen Ort der Begegnung, an dem die Besucher*innen und Künstler*innen in einen Austausch über drängende Fragen der Zukunft treten können.

Auch außerhalb der sechswöchigen Festspielzeit sind die Ruhrfestspiele präsent: Viele Festspiel-Produktionen werden an renommierten Theatern in Deutschland und weltweit nach den Ruhrfestspielen weitergespielt.

Zum Auftakt der Festspiele findet am 1. Mai alljährlich das größte Kulturvolksfest Europas statt, das bis zu hunderttausend Besucher auf den grünen Hügel lockt. Neben dem Ruhrfestspielhaus werden viele weitere Schauplätze bespielt wie z.B. Zelte, Industriehallen, Aufführungsorte in der Stadt, die den Künstler*innen immer wieder neue szenische Räume eröffnen. Dass es dem Festival gelingt, Qualität zu präsentieren und zugleich ein möglichst breites Publikum zu erreichen, belegen die alljährlich circa 80.000 Besucher aus der Region, ganz Deutschland und der Welt.

Fakten

Festspielzeit 2019: 1. Mai bis 9. Juni 2019
Standort: Recklinghausen, Otto-Burrmeister-Allee 1
Besucher in den Vorjahren (pro Jahr): etwa 100.000 zum Kulturvolksfest, circa 80.000 in den Theateraufführungen
Spielorte: u. a. Ruhrfestspielhaus: Großes Haus, Kleines Theater; Halle König Ludwig 1/2, Festspielzelt, Theater Marl, Bürgerhaus Süd
Vorstellungen pro Jahr: mehr als 300 Aufführungen in 6 Wochen sowie zahlreiche Gastspiele in Deutschland und weit über die Grenzen hinaus
Gesellschafter: Stadt Recklinghausen und Deutscher Gewerkschaftsbund
Förderer: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Festspielsponsoren: Evonik Industries AG, innogy, Medienhaus Bauer, Sparkasse Vest Recklinghausen, Volkswagen
Unterstützer: RAG Stiftung, IG BCE, IG Metall, Hans-Böckler Stiftung, BGAG-Stiftung Walter Hesselbach, Verein der Freunde der Ruhrfestspiele
Kooperationspartner: Stadt Marl, Kulturstiftung des Bundes
Medienpartner: WDR 3, Die Deutsche Bühne, kultur.west, trailer
Rechtsform: GmbH
Jahresumsatz: ca. 6.500.000 Euro
Geschäftsführer / Festspielleiter: Olaf Kröck
Geschäftsführerin / Verwaltungsdirektorin: Genia Nölle
  • Halle König Ludwig © Torsten Janfeld
  • Ruhrfestspiele Grand Finale © Rahi Rezvani
  • The Prisoner © Simon Annand
  • Wer hat Angst vor Virginia Woolf © Arno Declair
  • Volles Haus © Krusebild, Ruhrfestspiele Recklinghausen